Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Farbenfrohe und lebendige Vielfalt

Gägelow Farbenfrohe und lebendige Vielfalt

Christiane Patalas aus Wismar stellt bis zum 25. Mai mehrere Bilder im MEZ in Gägelow aus

Voriger Artikel
Falscher Polizist wollte in eine Wohnung
Nächster Artikel
Ein Bus pro Stunde? Für das Phantechnikum zu dürftig

Christiane Patalas aus Wismar zeigt auf eines ihrer Bilder im Center-Treff des MEZ in Gägelow.

Quelle: Norbert Wiaterek

Gägelow. „Aquarell und Keramikmalerei“ heißt eine neue Ausstellung in Gägelow. Christiane Patalas aus Wismar zeigt im MEZ etwa 40 Bilder, die sie mit Pastellkreide und Aquarellfarben gemalt hat. Auch vier Ölbilder und bemalte Tassen, Teller und Kannen sind zu sehen. Die Exposition kann bis zum 25. Mai kostenlos im Center-Treff und auf dem Gang vor dem Kulturraum im Obergeschoss angeschaut werden.

Christiane Patalas, die 40 Jahre lang als OP-Schwester tätig war und bereits im Alter von 16 Jahren mit Pinsel und Farben hantierte, präsentiert vor allem Abstraktes, Blumenbilder und Stillleben. Im MEZ hängen aber auch Werke, auf denen mecklenburgische Landschaften, Fischer- und Segelboote sowie Drucke mit der Wasserkunst auf dem Wismarer Marktplatz, gemalt mit zarten Pastellkreidelinien, zu sehen sind. Daneben gibt es Bilder mit afrikanischen Elefanten, Papageien und Giraffen. Im Gang vor dem Center-Treff fällt das Porträt eines Rocksängers mit E-Gitarre auf: „Mein Mann schwärmt von Mark Knopfler von der britischen Band Dire Straits“, erklärt Christiane Patalas. Besucher sind auch von den schwarz-weiß-grauen Mohn- und den farbenfrohen Sonnenblumen, dem Löwenzahn und den Tulpen begeistert. Die ältesten Werke schuf die 62 Jahre alte Hobbymalerin im Jahr 2007. Den Klatschmohn bannte die Mutter von vier Kindern vor drei Jahren auf die Leinwand.

In einer Vitrine stehen liebevoll bemalte Gießkeramiken. „Nach dem Brennen bemale ich die Tassen, Teller und Kannen. Danach wird glasiert und noch einmal gebrannt. Diese Dinge kann man gut im Haushalt gebrauchen. Die Keramiken vertragen auch den Geschirrspüler“, sagt die Wismarerin. Sie erläutert: „Die Begeisterung liegt für mich darin, mit dem Malen ein Stück Wirklichkeit zu schaffen, ein Stück Natur einzufangen und dann das Ganze individuell mit seiner Kompositionstechnik, seiner ganz eigenen Handschrift auf die Leinwand zu bringen.“ Blumen gehören in ihrer farbenfrohen, lebendigen Vielfalt unbedingt dazu. „Wir alle lieben Blumen. Da liegt es nahe, dass man sie ganz besonders gerne als Motiv wählt“, so die kreative Frau. Sie schwärmt besonders für den Klatschmohn, die Sonnenblumen und Margeriten. Aber auch das maritime Flair und die Landschaften in Mecklenburg reizen die leidenschaftliche Künstlerin. „Bei meinem Hobby Malerei kann ich die Seele baumeln lassen und dabei Raum und Zeit vergessen.“

Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.