Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Faszinierende Industriekultur

Wismar Faszinierende Industriekultur

Am Wochenende gab es die seltene Gelegenheit für einen Speicher-Besuch im Alten Hafen

Voriger Artikel
Neuburger SV: Training mit DFB-Mobil
Nächster Artikel
Verdächtige nach Attacke auf Asylbewerber auf der Flucht

Eine alte Tafel im Erdgeschoss des Löwe-Silos mit einer Übersicht über die insgesamt 74 Getreidezellen.

Wismar. Norbert Hermsen ist begeistert. „Das ist so informativ, ich bin begeistert. Wann kommt man hier schon mal hoch.“ Der 57-jährige Wismarer ist hoch oben auf dem Löwe-Speicher im Alten Hafen. Nach 197 Stufen werden er und die anderen Besucher mit wunderschönen Ausblicken belohnt. Die OZ hatte die „Tage der Industriekultur am Wasser in der Metropolregion Hamburg“ angekündigt, nicht nur Norbert Hermsen hatte sich umgehend ein Ticket für die insgesamt sechs Besichtigungen im Löwe- und Thormann- Speicher am Sonnabend und Sonntag schnell gesichert. Beide städtischen Speicher stehen unter Denkmalschutz, eine Nutzung ist noch offen. Alle anderen Speicher sind bereits verkauft. Wismars Stadtführer Hans- Walter Brecht hat die Besucher informativ und kurzweilig durch die Objekte mit einer interessanten Industriegeschichte geführt. Am Ende gab es für ihn Applaus. Der Thormann-Speicher, Baujahr 1862, besitzt sechs Speicherböden. Das Getreide musste regelmäßig umgelagert werden. Der Löwe-Speicher aus dem Jahr 1935 wurde moderner gebaut. In jede der 74 Zellen, jede 4,20 Meter mal 4,20 Meter groß, wurde von oben Getreide eingefüllt. Die Besucher, darunter auch Berliner, sind fasziniert. Stadtführer Hans-Walter Brecht verhehlt seinen Wunsch für den Thormann- Speicher nicht: „Ich träume von einem Museum.“

OZ-Bild

Am Wochenende gab es die seltene Gelegenheit für einen Speicher-Besuch im Alten Hafen

Zur Bildergalerie

Auch der Ringlokschuppen und das Phantechnikum beteiligten sich an den Industriekultur-Tagen.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.