Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Ferien: Keine Zeit für Langeweile

Wismar Ferien: Keine Zeit für Langeweile

Kinder-Jugend-Freizeittreff, Agrarmuseum und Phantechnikum bieten Programme

Voriger Artikel
Seekanal wird ab 2020 ausgebaggert
Nächster Artikel
Gemeinden erwägen Fusion

Bunt soll er sein, der Schneemann von Leon Kruse. Der Siebenjährige verbringt während der Winterferien viel Zeit mit Renate Spieß (Hintergrund) im Kinder-Jugend-Freizeittreff in der Friedrich-Techen-Straße.

Quelle: Foto: Carolin Riemer

Wismar. Die Winterferien begannen für Simone Bratrschovsky gestern mit einer Überraschung: Mehr als 50 Kinder kamen ins Kreisagrarmuseum nach Dorf Mecklenburg, um zu filzen. „So viele waren noch nie da – sonst sind es immer etwa 20 Kinder“, erzählt die Museumsmitarbeiterin. Das Angebot, das die Angestellten für diese Ferienwoche organisiert hatten, scheint gut anzukommen.

Kreisagrarmuseum

Heute wird es in dem Museum ab 10 Uhr bunt. „Gestalten mit Mosaik“ steht bis zum Mittag auf dem Programm. Mindestens fünf Jahre alt sollten die Besucher sein, um Blumentöpfe und Gläser mithilfe der kleinen Steinchen hübsch zu verzieren. „Nach oben ist keine Altersgrenze gesetzt, wir passen uns an“, sagt Simone Bratrschovsky. Morgen lernen die jungen Teilnehmer dann, wie aus Korn Brot wird, und am Donnerstag dreht sich alles um das Thema Butter. Am Freitag beschließt das Kreisagrarmuseum sein einwöchiges Winterferien-Programm mit dem Thema „Serviettentechnik“. Alle Veranstaltungen beginnen um 10 Uhr und dauern etwa zwei Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro.

Kinder-Jugend-Freizeittreff Kreativ und künstlerisch ist das Angebot im Wismarer Kinder-Jugend-Freizeittreff. Hausmeister Joachim Fust sägte Schneemänner aus Holz, die heute auf eine fröhliche Bemalung von Kinderhand warten.

Bis zu 35 Kinder – hauptsächlich Mädchen – begrüßt Sozialarbeiterin Renate Spieß an den Wochentagen ab 15 Uhr. „Die Kinder möchten große Dinge basteln, die sie später auch mit nach Hause nehmen können“, weiß sie. Und das spiegelt sich auch im Programm der Winterferien wider. Morgen gestalten sie gemeinsam Winterbilder, Donnerstag stellen sie Herzen aus Filz her, um sich auf den nahenden Valentinstag vorzubereiten. Am Freitag um 17 Uhr ist im Kinder-Jugend-Freizeittreff Kinozeit. Der erste Teil des Films „Die Chroniken von Narnia“ flimmert dann über die Leinwand.

In der zweiten Ferienwoche sollen Keilrahmen mit Valentinstagsmotiven entstehen, und ein Herz für Tiere beweisen die Kinder am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, wenn sie ihre eigenen Vogelhäuschen zusammenbauen. Parallel entstehen am Mittwoch und Donnerstag ab 15 Uhr auch Kratzbilder. Der zweite Teil der „Chroniken von Narnia“ läuft am Freitag um 17 Uhr. Alle Angebote sind für die Kinder kostenlos. „Es gibt auch jeden Abend um 18 Uhr ein warmes Abendbrot“, informiert Renate Spieß. Einen Euro kostet die frisch gekochte Hausmannskost.

Phantechnikum Im Phantechnikum dreht sich in den kommenden zwei Wochen alles um das Thema „Licht und Feuer“. Von Dienstag bis Sonntag finden jeweils um 12 Uhr Sonderführungen statt, am Wochenende zusätzlich um 15.30 Uhr. Spannend und lehrreich wird es bei den Laborvorführungen am Dienstag und Sonntag um 13.30 Uhr. Und alle Kinder, die selbst etwas herstellen wollen, sind herzlich zu den Workshops eingeladen. Am Sonntag,12. Februar, werden zwischen 14 und 15.30 Uhr Windlichter gestaltet. Wer schon immer mal wissen wollte, wie eine Taschenlampe funktioniert, kann am Sonntag, 19. Februar, seine eigene Handleuchte bauen – um 14 Uhr geht’s los.

Bibliothek

Mehr als 200 Brettspiele gegen Langeweile stehen den Kindern in der Bibliothek zur Verfügung. Auch Freunde von Computerspielen kommen in dem Medienhaus auf ihre Kosten – elektronische Spielkonsolen stehen bereit. Und wer es kalt und schnell mag, aufgepasst: Die Eisbahn hat nur noch bis zum 19. Februar geöffnet.

Carolin Riemer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prerow

Die Bernsteinwoche in Prerow hat mit einem Schnupperkurs in der Werkstatt begonnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.