Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr Züsow feiert 105-jähriges Bestehen

Züsow Feuerwehr Züsow feiert 105-jähriges Bestehen

1911 wurde in der Gemeindevertretung Züsow die Dringlichkeit erkannt, den Besitzstand der Bauern, Büdner und anderen Bewohner des Dorfes zu schützen.

Voriger Artikel
Schifffahrt aus dem Keller
Nächster Artikel
A 20-Wildschweine vor dem Abschuss?

Die freiwilligen Brandbekämpfer aus Züsow beim diesjährigen Amtsausscheid der Wehren im Amt Neukloster-Warin.

Quelle: Kerstin Erz

Züsow. 1911 wurde in der Gemeindevertretung Züsow die Dringlichkeit erkannt, den Besitzstand der Bauern, Büdner und anderen Bewohner des Dorfes zu schützen. Darum legte der Züsower Gemeinderat die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr fest und berief den Stellmacher Friedrich Kobow zum ersten Wehrführer. Von diesem Tag an rückten die Kameraden nun mit Pferd und Wagen aus, was vor 105 Jahren als großer Fortschritt im Dorf galt.

Von 1911 bis 2016 gab es sieben Wehrführer bei der Freiwilligen Feuerwehr Züsow. Allein Horst Fischer war als Wehrführer und stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Züsow mehr als 25 Jahre im Einsatz. 2015 übernahm sein Sohn Thomas Fischer die Funktion des Wehrführers. Aktuell hat die Feuerwehr 30 aktive Kameraden, sieben Ehrenmitglieder, zwei Fördermitglieder und 13 Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Letztere wurde erst vor sechs Jahren mit zwölf Mitgliedern gegründet. Denny Bull engagiert sich seitdem als Jugendwart.

Alten Protokollen ist zu entnehmen, dass 1979 durch die LPG Pflanzenproduktion Glasin ein Gerätehaus gebaut wurde, das im Laufe der Jahre mit Rolltor, Fußboden, Anschluss für Wasser und Abwasser ausgestattet wurde. Auch gab es einen Hallenan- und -umbau für einen Aufenthaltsraum, den Einbau von sanitären Einrichtungen und einer Küche zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Das war allerdings nur dank zahlreicher Sympathisanten und Sponsoren, aber auch durch den großen Einsatz der Kameraden selbst möglich. Anlässlich des Jubiläums wurden in diesem Jahr noch die Auffahrt neu gepflastert sowie eine Terrasse angelegt. Im Jahr 2002 bekam die Züsower Feuerwehr auch ein neues Einsatzfahrzeug, das sie auf den Namen „Daffi NWM 2318“ taufte. „Das Fahrzeug war damals zwar auch nicht mehr neu“, sagte Bürgermeister Manfred Juschkat, „aber mit den damals 14 Jahren nicht einmal halb so alt wie der bisherige W50 mit Baujahr 1971.“ Mit dem neuen Fahrzeug kann die Wehr auch 1000 Liter Wasser mit sich führen.

Zum 105-jährigen Bestehen gab es verschiedene Aktivitäten. Neben kleineren Feiern und Veranstaltungen richteten die Züsower Kameraden den diesjährigen Amtsausscheid für alle Wehren des Amtes Neukloster-Warin aus und die Jugendwehr das traditionelle Manöver „Schneeflocke“. Am Sonnabend, 22. Oktober, steht nun abschließend noch der große Feuerwehrball aus, zu dem alle Kameraden mit ihren Partnern und zahlreiche, persönlich eingeladene Gäste herzlich willkommen sind.

K. Erz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Das Rudel blieb immer dicht zusammen. Die Tiere waren nicht aggressiv, aber sehr scheu.

Die Rumtreiber konnten am Freitag in Grimmen (Vorpommern-Rügen) eingefangen werden. Woher die Tiere stammen, ist noch völlig unklar.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.