Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Feuerwehr auf dem Weg nach Albanien

Wismar Feuerwehr auf dem Weg nach Albanien

Ein ausgemustertes Fahrzeug der Wismarer Berufsfeuerwehr ist künftig in Albanien im Einsatz.

Voriger Artikel
Drei Menschen bei Unfällen schwer verletzt
Nächster Artikel
Einmal Luther aus dem Koffer

Im niedersächsischen Brake wurde das ehemalige Fahrzeug der Wismarer Berufsfeuerwehr auf ein Schiff gehoben.

Quelle: Privat

Wismar. Die Wismarer Berufsfeuerwehr hat ein Fahrzeug ausgemustert, künftig wird es in Albanien zum Einsatz kommen. Im niedersächsischen Brake wurde das Auto auf ein Schiff gehoben. Von der Unterweser geht es nach Durrës, eine Großstadt an der albanischen Adriaküste. 

Frieder Weinhold, Vorsitzender des Christlichen Hilfsvereins Wismar und Gründer der Albanienhilfe: „Das Feuerwehrauto ist eine große Hilfe für die Stadt Pogradec und die Region.“ Derzeit rücke die dortige Feuerwehr mit einem W50 aus, den die Stadt Chemnitz 1997 ausgemustert hatte.

Weinhold: „Man kann sich das kaum vorstellen. Für etwa 70000 Menschen gibt es ein Fahrzeug. Die haben keine Drehleiter, aber Hochhäuser. Es ist dringend nötig, das da was getan wird.“

Der Chef der Albanienhilfe ist Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) dankbar, dass dieser als Dienstherr der Berufsfeuerwehr die Schenkung ermöglicht hat. Für das Fahrzeug der Marke Daimler-Chrysler, das seit 1996 in Wismar im Einsatz war, gibt es eine Schenkungsurkunde.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist