Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Feuerwehr befreit Kind aus misslicher Lage
Mecklenburg Wismar Feuerwehr befreit Kind aus misslicher Lage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.01.2017

Die Schönberger Feuerwehr hat einem Kind geholfen, das mit einem Finger im Zahlautomaten eines Toilettendrehkreuzes feststeckte. Es konnte sich weder selbst befreien, noch kam es mit Hilfe seiner Eltern und des Personals der Raststätte Schönberger Land aus der misslichen Lage.

Die Freiwillige Feuerwehr Schönberg musste zu dem Einsatz am Sonnabendnachmittag gerufen werden. Die Kameraden standen vor der kniffligen Aufgabe, die Finger des Kindes heil herauszubekommen, ohne die Funktionsfähigkeit des Automaten zu beeinträchtigen. „Daher entschlossen wir uns, eine Kunststoffklappe, die das Herausziehen des Fingers verhinderte, mit zwei Schraubendrehern aufzuhebeln, um die Öffnung entsprechend zu erweitern“, teilt die Feuerwehr mit.

Diese Maßnahme sei erfolgreich gewesen, das Kind habe den Finger nach wenigen Augenblicken problemlos aus dem Automaten herausziehen und sich aus der Notlage befreien können. Danach kühlten die ehrenamtlichen Helfer den Finger des Kindes und untersuchten ihn. Sie übergaben das Kind den Eltern mit dem Hinweis, zur weiteren Diagnose bitte einen Arzt aufzusuchen.

OZ

Mehr zum Thema

Die Spur des Berliner Attentäters Anis Amri führte monatelang durch deutsche Amtsstuben und ein Gefängnis, durch Akten der Ermittler und der Terrorexperten.

05.01.2017

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) äußert Wünsche im OZ-Gespräch

07.01.2017

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) äußert Wünsche im OZ-Gespräch

07.01.2017

Landes- und Kreismittel für Kindertageseinrichtungen sind erhöht worden / Dennoch gibt es im Gremium Enthaltungen und Ablehnungen

10.01.2017

Die Wismarer Stadtbibliothek sucht Tandempartner für das Projekt

10.01.2017

Treffen von Volksbund und Ahnenforschern

10.01.2017
Anzeige