Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Feuerwehrleute leisten fast 8700 Arbeitsstunden
Mecklenburg Wismar Feuerwehrleute leisten fast 8700 Arbeitsstunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 17.03.2019
Einige Kameraden der Feuerwehr Hohenkirchen auf der Jahreshauptversamlung Quelle: privat
Hohenkirchen

8682 – so viele ehrenamtliche Stunden haben die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hohenkirchen im vergangenen Jahr bei Einsätzen, Ausbildungen und Veranstaltungen geleistet. „Müsste die Gemeinde das bezahlen, würde sie das etwa 260 000 Euro kosten“, so Rico Buckow auf der Jahreshauptversammlung. Unter anderem habe es drei Arbeitseinsätze an der Containeranlage der Jugendfeuerwehr gegeben. Denn Ziel ist es, dass die Nachwuchs-Abteilung im Mai dieses Jahres dort einziehen kann. Die hat zurzeit 19 Mitglieder. Auch sie haben viele Ehrenamtsstunden absolviert: insgesamt 3652. Das sind 495 mehr als das Jahr zuvor. Mehr als 900 Stunden sind in die Ausbildung investiert worden.

Aber auch bei Einsätzen haben die 39 Rettungskräfte viele Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Im vergangenen Jahr sind sie 38-mal alarmiert worden, darunter waren 17 Brände wie die Großbrände in Dorf Gutow und Rosenhagen. Außerdem sind die Kameraden zu Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen ausgerückt, zur Beseitigung von Ölspur und Sturmschäden.

Um gut vorbereitet zu sein, werden regelmäßig Übungen durchgeführt und größere Einsatzübungen. In Hohen Wieschendorf ist ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und mehreren Verletzten simuliert worden – mit einem ausgemusterten Transporter. „Die Opfer haben Bürgermeister Jan van Leeuwen, Jugendsozialarbeiter Mirko Knobloch und Christof Nörenberg gespielt“, so Wehrführer Buckow.

Auch viele Veranstaltungen werden von den Feuerwehrleuten organisiert: das Osterfeuer, der Frühjahrsputz in der Gemeinde, die Kindertagsfeier, ein Laternenumzug und das Tannenbaumverbrennen.

Etwa Sorge macht dem Wehrführer die aktuelle Löschwassersituation in der Gemeinde. „Die Teiche haben durch den letzten Sommer immer noch einen extrem niedrigen Wasserstand und sind zum großen Teil nicht oder nur noch bedingt einsatzbereit“, berichtet Buckow. Zudem möchte die Wehr ein Tanklöschfahrzeug anschaffen – die Gemeinde und die Feuerwehr hätten die Vorbereitungen dazu abgeschlossen. Jetzt sei der Kreis am Zug.

Beförderungen hat es auf der Jahreshauptversammlung auch einige gegeben: Norman Wichmann ist nun Hauptfeuerwehrmann, Tizian Gutsche, Erik Müller und Thorsten Thegler sind jetzt Oberfeuerwehrmänner. Kerstin Schröder

Kerstin Schröder

Wismar 17. Heringstage eröffnet - Wismar: Jetzt gibt’s Hering satt

Der Duft von gebratenen Heringen zieht über den Wismarer Marktplatz. „Hm, da kriegt man gleich Hunger“, sagt Erich Badecke (71). Der Rentner aus Brandenburg ist extra für die Heringstage in die Hansestadt gekommen.

17.03.2019

Anwohner der Straße Am Wehberg in Dorf Mecklenburg bei Wismar wehren sich gegen erhobene Straßenausbaubeiträge. Die Gemeinde bittet sie nach vier Jahren zur Kasse.

16.03.2019
Wismar Gastronomischer Saisonstart - Wismarer Heringstage gehen los

Der Hering ist schon da – zumindest auf den Kuttern der Fischer. Ab dem 16. März kommt das Silber des Meeres auch auf die Teller vieler Restaurants – mit dem Start der Wismarer Heringstage.

15.03.2019