Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Firmen suchen ihren Nachwuchs an der Hochschule Wismar

Wismar Firmen suchen ihren Nachwuchs an der Hochschule Wismar

70 Unternehmen präsentieren sich auf der sechsten Kontaktbörse. Im „Highspeed Corner“ lernen sich Studenten und Arbeitgeber im Schnelldurchlauf kennen.

Voriger Artikel
Polizei fahndet nach Einbrechern
Nächster Artikel
Falsche Kriminalisten betrügen Senioren in Westmecklenburg

Marie-Kristin Wulf und Anatoli Bartel studieren Bauingenieurwesen im vierten Semester. Von Lars Dittmar, Geschäftsführer von „ds automation“ lassen sie sich die Sensorik seiner Sortiermaschine erklären — auch wenn das mit ihrem Fachbereich nichts zu tun h

Quelle: Vanessa Kopp

Wismar. „Student trifft Wirtschaft“, so lautet das Motto der sechsten Firmenkontaktbörse der Hochschule Wismar. Über 70 Unternehmen präsentieren sich gestern und heute auf dem Campusgelände. Erstmals in diesem Jahr findet die Messe zwei Tage lang statt. Dank der großen Nachfrage der Firmen werden die Aussteller nach dem ersten Tag einmal komplett ausgetauscht.

0000ydzu.jpg

Marie-Kristin Wulf und Anatoli Bartel studieren Bauingenieurwesen im vierten Semester. Von Lars Dittmar, Geschäftsführer von „ds automation“ lassen sie sich die Sensorik seiner Sortiermaschine erklären — auch wenn das mit ihrem Fachbereich nichts zu tun h

Zur Bildergalerie

Bei Lars Dittmar, Geschäftsführer des Schweriner Unternehmens „ds automation“, können die Studenten Praxis vor Ort erleben: „Unsere Sortiermaschine klemmt“, sagt Dittmar. „Aber kein Problem, das ist der Alltag eines Ingenieurs.“ Mit seiner Universalwaffe, der Büroklammer, kann er aushelfen. „Wir designen Sensorik und Leiterplatten“, erklärt Dittmar. „In Mecklenburg-Vorpommern gibt es nur wenige Unternehmen, die wie wir entwickeln und produzieren.“ Dittmar hat sich vorgenommen, einen attraktiven Firmenstandort zu präsentieren, um die jungen Menschen im Nordosten zu halten. „Viele kommen beispielsweise mit falschen Gehaltsvorstellungen aus dem Studium und wandern dann in die alten Bundesländer ab“, meint der Geschäftsführer.

Anne Weiß und Nicole Uplegger von der Agentur „mv4you“ haben jedoch gute Nachrichten. „Sehr viele Menschen, die einmal weggezogen sind, wollen nun wieder zurückkommen“, erzählt Anne Weiß. „Wir haben über 6000 Bewerber in unserer Kartei“, verrät Nicole Uplegger. „Sehr viele davon fallen in die Kategorie Rückkehrer.“ Wer sich dafür entscheide, werde von der Agentur unterstützt — von der Vermittlung eines geeigneten Arbeitgebers bis zur Hilfe bei der Wohnungssuche. „Unsere Jobangebote sind für Fach- und Führungskräfte“, erklärt Anne Weiß. Ihren Infostand nutzen die beiden Frauen, um mit den Studenten in Kontakt zu treten. „Zudem vermitteln wir Praktikumsplätze“, sagt Nicole Uplegger. Der aktuelle Fachkräftemangel im Land ist den beiden bekannt: „Besonders im IT-Bereich und im Grafikdesign haben wir viele Jobangebote“, meint Anne Weiß. „Der Hotelbereich ist dagegen gut bedient.“

Neu in diesem Jahr wurde der „Highspeed-Corner“ eingerichtet. Das Prinzip gleicht dem „Speed-Dating“: Elf Studenten treffen auf elf Unternehmen. Die jeweilige Gesprächszeit beträgt zehn Minuten, dann wird gewechselt. Daniel Meyer hat sich dafür angemeldet. „Wir hatten bereits in der letzten Woche ein kurzes Briefing“, sagt der Masterstudent. „Dabei haben wir gelernt, welche Informationen sinnvollerweise in eine kurze Vorstellung gepackt werden sollten.“ Gute drei Minuten habe er Zeit, sich vorzustellen, Gleiches gilt für die Unternehmensvertreter. „Im Anschluss besteht dann noch die Möglichkeit zu weiteren Einzelgesprächen“, erzählt Meyer.

Zusätzlich gibt es an beiden Tagen Vorträge, Workshops und weitere Serviceangebote wie beispielsweise eine Farb- und Stilberatung oder einen Kompetenzcheck.

Die Firmenkontaktbörse ist heute von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Lars Dittmar, Geschäftsführer von „ds automation", berät Marie-Kristin Wulf und Anatoli Bartel auf der StuWi in Wismar.

„Student trifft Wirtschaft" - so lautet das Motto der sechsten Firmenkontaktbörse an der Hochschule Wismar.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist