Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Freibadverein bereitet Saison vor

Grevesmühlen Freibadverein bereitet Saison vor

Am Ploggensee wurde gebaggert / Eröffnung erfolgt am 1. Mai

Voriger Artikel
Thomas Beyer (SPD): Wismars Bürgermeister im Amt bestätigt
Nächster Artikel
Rockröhre Bonnie Tyler kommt nach Wismar

Klaus Dextor und Reinhard Galda (v.l.) sowie Benny Andersson im Bagger bauten die marode gewordene Minigolfanlage ab.

Quelle: Foto: Malte Behnk

Grevesmühlen. Am 1. Mai wird im Freibad am Ploggensee in Grevesmühlen die Badesaison eröffnet. Dann präsentiert sich das Naturbad mit einem größeren Strand. Auf einer Seite der Badebucht wurden nämlich etliche Kubikmeter Schilf und Schlamm per Bagger aus dem See entfernt.

„Der Strand wird fast verdoppelt. Allerdings ist der zusätzliche Bereich im Wasser nicht für Nichtschwimmer geeignet“, sagt Benny Andersson, Vorsitzender des Vereins „Unser Freibad“. Schon vor einigen Wochen war die Stelle des Ploggensees ausgebaggert worden. Seitdem ist das Wasser dort schon in Ufernähe etwa 1,70 Meter tief. „Deswegen werden wir den Nichtschwimmerbereich noch einmal neu abgrenzen“, sagt Andersson, der am Sonnabend mit anderen Vereinsmitgliedern das Freibad auf Vordermann brachte. Unter anderem wurde dabei das aus dem See gebaggerte Material an anderen Stellen verteilt.

In diesem Jahr soll auf dem Gelände noch einiges passieren. „Zum Saisonende sollen wir fünf Container bekommen, in denen wir dann Umkleidekabinen einrichten wollen“, sagt Andersson. Außerdem wurde von den Vereinsmitgliedern die inzwischen sehr marode gewordene Minigolfanlage abgebaut. Auf der Fläche wird in dieser Saison ein fünf mal acht Meter großes Zelt aufgebaut, in dem sich dann Schüler für den Schwimmunterricht umziehen können. „Mitte Mai fängt das Schülerschwimmen wieder an. Dann kommen aus allen Schulen in Grevesmühlen die Kinder zum Schwimmen her“, sagt Andersson. „Wir haben uns mit den Sportlehrern getroffen und über deren Wünsche und Ideen gesprochen“, sagt der Vereinsvorsitzende. Dabei sei der Wunsch nach einem Umkleidezelt geäußert worden.

Mit Beginn der Sommerferien werden auch wieder Schwimmkurse im Freibad angeboten. „Wir haben das Angebot jetzt auf sieben Kurse erweitert“, sagt Andersson. Reinhard Galda koordiniert die Kurse, in denen Kinder schwimmen lernen. „Neu ist auch ein Kurs für Fortgeschrittene, die das Seepferdchen haben“, sagt Benny Andersson.

Eröffnet wird die Badesaison am 1. Mai um 10 Uhr. Dann wird den Gästen eine musikalische Besonderheit geboten. „Es kommt eine ungarische Trommelband“, kündigt Andersson an.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Tabea Seidel mit ihrem Papa Torsten.

Das kleine Mädchen (3) aus Sassnitz wurde gehörlos geboren. Ein Implantat im Stammhirn ermöglicht es ihr, akustische Reize wahrzunehmen.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist