Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

Echt wahr GUTEN TAG, LIEBE LESER

Sahnehäubchen für Film

Voriger Artikel
Erfolgreiche Sportler geehrt
Nächster Artikel
Hotelfachmann bei Wettbewerb in Malaysia dabei

Ulrike Oehlers ulrike.oehlers@ostsee-zeitung.de

Quelle: Frank Söllner

Das nordwestmecklenburgische Dorf Alt Meteln ist jetzt auch in Kiel groß herausgekommen — beim 17. Filmfest Schleswig-Holstein „Augenweide“. Dank einer kreativen Frau aus Neu Nantrow, das wiederum zur Gemeinde Neuburg gehört. Die Regisseurin Carmen Blazejewski porträtiert in ihrem Dokumentarfilm „Kleines Stück vom Schicksal“ reale Personen aus Alt Meteln. So ist zum Beispiel Klavierbauer Matthias Kunze mit von der Partie. Der Film, den die Kulturelle Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern unterstützte und der im Oktober auch beim Filmfest Wismar zu sehen war, hat inzwischen laut Regisseurin in 23 Orten ein Publikum gefunden und dabei mehr als 1000 Zuschauer erreicht. Als Sahnehäubchen gab es jetzt in Kiel den Filmpreis. Das hat Carmen Blazejewski natürlich angespornt zu weiteren Aufführungen — und jetzt auch zu Plänen für eine Filmtour durch Schleswig-Holstein.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist