Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Galerie zeigt Malerei von Detlef Schwarz

Wismar Galerie zeigt Malerei von Detlef Schwarz

Arbeiten sind ab Mittwoch in Wismar zu sehen / Zehn Sonderausstellungen in diesem Jahr geplant

Voriger Artikel
Bundespräsident kommt in die Hansestädte
Nächster Artikel
Eine Mutter bricht ihr Schweigen

Eines der Bilder von Detlef Schwarz: Großes Strandbild, Öl auf Leinwand, 2011.

Wismar. Arbeiten des in Roga bei Neubrandenburg lebenden Künstlers Detlef Schwarz sind ab morgen in der Galerie hinter dem Rathaus in Wismar zu sehen. Zum Spektrum des gebürtigen Brandenburgers gehört unter anderem Malerei der verschiedensten Techniken – wie etwa Acryl-, Aquarell- und Ölmalerei, außerdem befasst er sich mit Druckgrafik, Schwerpunkt Radierung.

Der heute 66-Jährige absolvierte ab 1969 eine Ausbildung zum Theatermaler, es folgte ein Studium für Malerei und Grafik an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee und an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Detlef Schwarz lebt und arbeitet in Roga bei Neubrandenburg.

Insgesamt sind in diesem Jahr in der Galerie hinter dem Rathaus zehn Ausstellungen geplant, hinzu kommt am 24. November die mittlerweile 19. Kunstauktion.

Die erste Sonderschau ist gerade abgeschlossen worden, sie zeigte Arbeiten der Künstlerinnen Maria Raeuber und Sandra Schmedemann.

Nach der Ausstellung mit Malerei von Detlef Schwarz, die bis zum 18. März gezeigt wird, folgen „Menschenbilder“ von Hans W. Scheibner. Ab dem 27. April werden, unter dem Titel „Keramische Dialoge II“, Ergebnisse eines Keramiksymposiums gezeigt, das in Ollendorf/Grünow stattfand. Malereien und Plastiken von Christina Pohl und Sibylle Waldhausen sind ab dem 1. Juni zu sehen. Weitere geplante Ausstellungen im zweiten Halbjahr: Thematische Gemeinschaftsausstellung (Eröffnung 5. Juli), Malerei und Grafik von Karin Wurlitzer (9. August), Malerei, Skulptur und Zeichnung (Maria Roolf, Bernd Weimar, Eröffnung 13. September), Schmuck und Grafik (Andrea Moritz und Oscar Wippermann, Eröffnung 18. Oktober) sowie Bilder und Objekte (Britta Matthies, Eröffnung am 29. November).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieses Foto mit Eisstrukturen am Kooser See – aufgenommen im Januar 2017 – schickte uns OZ-Leser Wolfgang Schielke. Eingefügt hat er ein Gedicht von Ernst Moritz Arndt (1769-1860). „Von mir ein stiller Gruß an den verehrten Namenspatron meiner früheren Universität“, schreibt Schielke, der von 1974 bis 1979 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald studiert hat.

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.