Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gesundheitslauf bringt Geld in Kita- und Hortkasse

Wismar Gesundheitslauf bringt Geld in Kita- und Hortkasse

Nach dem Erfolg mit 111 Startern in diesem Jahr soll es im September 2017 eine neue Auflage geben

Voriger Artikel
Was heute in MV wichtig wird
Nächster Artikel
Neue Tarife für Nahbus erst ab August 2017

Kinder und Erzieher vom Reuterhort und der Kita „Wiki“ bei der Geldübergabe mit Vertretern des Jobcenters, der AOK, vom Wonnemar, KreisSportBund und der Politik.

Quelle: Heiko Hoffmann

Wismar. Die Gesundheit und die Kinder von zwei Einrichtungen sind die großen Gewinner des Gesundheitslaufes. Über jeweils 422,86 Euro freuen sich die Kindertagesstätte „Wiki“ vom Friedenshof und der Reuterhort in der Altstadt.

111 Läufer und ein Hund hatten die 1,6 Kilometer lange Strecke beim Wonnemar am 23. September absolviert. Jede gelaufene Runde wurde mit einem Euro von zahlreichen Sponsoren honoriert. Insgesamt wurden 541 Runden gelaufen. Damit waren 541 Euro sicher. „Doch die Sponsoren waren so begeistert von der Veranstaltung, dass dieser Betrag aufgestockt wurde“, so Martin Greiner, Geschäftsführer des Jobcenters Nordwestmecklenburg.

Das Jobcenter hatte den 3. Gesundheits- und Familientag in Kooperation mit der AOK durchgeführt. Höhepunkt der Veranstaltung war der Wohltätigkeitslauf. Bei der Geldübergabe im Wonnemar kündigte Martin Greiner eine Neuauflage im September 2017 an. Er dankte allen Sponsoren und Partnern und sprach von gut angelegtem Geld. Einen Scheck überreichte der Bundestagsabgeordnete Frank Junge (SPD).

Er war acht Runden gelaufen und zählte zu den Sponsoren. Die „Wiki“-Erzieherinnen Sandra Lüth und Franziska Lenz sagten, dass das Geld für den Sportraum verwendet werden soll. Hüpfbälle, Matten und Sprossenwand stehen auf der Einkaufsliste. Die neue Awo-Kindertagesstätte „Wiki“ wurde im Sommer eröffnet. In sieben Monaten wurde ein Gebäudeteil der früheren Kombi 6 saniert und zu einer modernen Betreuungseinrichtung umgebaut.

Der Reuterhort, eine Einrichtung der Perspektive Wismar gGmbH, möchte das Geld für das Nikolausfest oder für Sportgeräte verwenden, so Hortleiter Dominique Große. Beim Gesundheitslauf hatten neun Hortkinder mitgemacht und waren vier und fünf Runden gelaufen. Den Scheck hatte mit Tilo Gundlack (SPD) der Schirmherr des Gesundheits- und Familientages überreicht. Gundlack, Präsident der Bürgerschaft und Landtagsabgeordneter, schloss nicht aus, beim nächsten Gesundheitslauf aktiv dabei zu sein. Das würde dem neuen sportpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion gut zu Gesicht stehen.

Heike Ramm, Beauftragte für Chancengleichheit beim Jobcenter, bedankte sich besonders bei Thomas Meyer vom KreisSportBund für die sehr gute Zusammenarbeit.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.