Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Girls'Day 2016: Mädchen sägen und löten im Phantechnikum
Mecklenburg Wismar Girls'Day 2016: Mädchen sägen und löten im Phantechnikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 29.04.2016
Sie arbeiten mit Begeisterung im neuen Klassenraum des Phantechnikums Wismar: Helena Wegener (10) aus Neuburg, Lara Greve (13) aus Hagenow und Anna Lohse (13) aus Neukloster. Quelle: Kay Steinke
Wismar

Messen, löten und sägen am Girls'Day: Zwölf Mädchen aus Nordwestmecklenburg und darüber hinaus durften am Donnerstag die Museumswerkstatt im Wismarer Phantechnikum bereits eröffnen. Sie waren die Ersten, die mit Lehrer Tobias Serner (33) im neuen Unterrichtsraum handwerklich tätig wurden.

Nach einer kurzen Fragerunde stürmten Helena Wegener (10) aus Neuburg, Lara Greve (13) aus Hagenow und Anna Lohse (13) aus Neukloster auch schon an die Werkbank. Gebastelt und gebaut wurden dabei unterschiedliche Dinge, zum Beispiel Tiere aus Sperrholz - mit leuchtenden LED-Augen.

Die Arbeit machte den Mädchen offensichtlich Spaß. Die meisten von Ihnen haben auch schon konkrete Ziele. „Den Girls'Day finde ich gut“, sagt Helena Wegener. „Man kann viel ausprobieren. Ich möchte aber Arzt werden, so wie mein Vater.“

„Der Raum ist ganz frisch eingerichtet“, erklärt Tobias Serner. Der 33-Jährige unterrichtet am Gymnasium in Dorf Mecklenburg und hat als pädagogischer Mitarbeiter eine halbe Stelle am Phantechnikum. „Feinsäge, Stahlmaß, Lötkolben. Es ist fast alles da. Noch ist nicht alles entwickelt. Aber hier soll bald der außerschulische Technikunterricht für alle Schüler im Land stattfinden.“

Die Mädels durften die Werkbank schon einarbeiten. Die offizielle Eröffnung der neuen Museumswerkstatt im ausgebauten Gebäudeteil findet jedoch erst am 3. Mai statt.

Von Steinke, Kay

Zum Tag der erneuerbaren Energien öffnet Landwirt Dietmar Hocke in Kalsow bei Wismar am Sonnabend seine Anlagen. Mehr als zwei Millionen Euro hat er insgesamt in die Umwelttechnik investiert.

28.04.2016

Der Hort in Proseken platzt aus allen Nähten. Die Gemeindevertreter überlegen, wo weitere Kinder, die Rede ist von 22 bis 40 Mädchen und Jungen, untergebracht werden können.

28.04.2016

Die Tradition des liebevoll gestalteten Filz- und Tanzfestes in Heidekaten zwischen Groß Strömkendorf und Blowatz lebt auch in diesem Jahr weiter. Am Sonntag, 1.

28.04.2016