Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Gottesdienst aus Wismar wird übertragen

Wismar Gottesdienst aus Wismar wird übertragen

Am 15. September überträgt der Deutschlandfunk ab 10.05 Uhr live den evangelischen Gottesdienst aus der Neuen Kirche in Wismar. Diese wurde als Notkirche errichtet, denn im April 1945 wurden St.

Wismar. Am 15. September überträgt der Deutschlandfunk ab 10.05 Uhr live den evangelischen Gottesdienst aus der Neuen Kirche in Wismar. Diese wurde als Notkirche errichtet, denn im April 1945 wurden St. Marien und St. Georgen schwer beschädigt. Die Georgenkirche wurde wieder aufgebaut. Doch bis jetzt gibt es dort keine Orgel, denn auch diese wurde bei einem der letzten Luftangriffe auf die Hansestadt zerstört. Die Gemeinde St. Marien-St. Georgen hofft nun auf eine neue Orgel und feiert diesen Gottesdienst zusammen mit der „Orgelstiftung Sankt Georgen zu Wismar“. Bei diesem kommen Zeitzeugen zu Wort und die Predigt von Pastor Christian Schwarz dreht sich um die Auferstehung mitten im Leben. Es erklingt Chor- und Instrumentalmusik u. a. von Heinrich Schütz. Die Kantorei Wismar singt unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Eberhard Kienast, Solist ist Marten Bock (Trompete).

In Wismar und Umgebung wird der Deutschlandfunk über UKW 101,9, Satellit, Kabel und als Live-Stream empfangen.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist