Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Grevesmühlen setzt Baugebot für Grundstück durch

Grevesmühlen Grevesmühlen setzt Baugebot für Grundstück durch

Bürgermeister Jürgen Ditz hat auf der Mitgliederversammlung des Gewerbe-, Handels- und Industrievereins (GHI) die Ablehnung des SPD-Antrages zur probeweisen Sperrung der Wismarschen Straße in Grevesmühlen verteidigt.

Grevesmühlen. Die Sozialdemokraten hatten vorgeschlagen, zur Stadtfestwoche die Haupteinkaufsstraße für den Verkehr zu sperren, um einen Eindruck zu bekommen, ob eine Fußgängerzone funktionieren könnte oder nicht. Mit knapper Mehrheit war der Antrag abgelehnt worden. „Eine Woche bringt überhaupt nichts“, so Ditz. „Entweder man zieht die Sache richtig auf und bereitet sie entsprechend vor oder man lässt es bleiben.“

Unter den Mitgliedern des GHI gibt es geteilte Ansichten über eine Sperrung der Innenstadt für den Fahrzeugverkehr. Von strikter Ablehnung bis hin zur Unterstützung der SPD-Initiative reichen die Meinungen. Das einzige, was es nicht gibt, ist eine klare Stellungnahme des GHI. Doch genau die braucht die Stadt, um beim Stadtmarketing konkrete Richtlinien für die Zukunft zu erarbeiten. Dorina Reschke, verantwortlich für das Stadtmarketing, rief dazu auf, sich an der Arbeitsgruppe Stadtmarketing zu beteiligen. Veränderungen sind dringend notwendig, wie Bauamtsleiter Lars Prahler betonte.

Allein 20 Objekte in der Innenstadt stehen derzeit leer. „Wir haben alle Eigentümer angeschrieben, um zu erfahren, welche Gewerbeflächen frei sind.“ Diese Daten sollen dazu dienen, bei Anfragen an die Stadt schnell reagieren zu können. „Die Resonanz ist nicht so, wie erhofft“, sagte Prahler. Dennoch werde die Stadt alles daran setzen, den Leerstand zu bekämpfen. Notfalls auch mit juristischer Hilfe. Für eine Baulücke in der Bebel-Straße wurde jetzt per Beschluss ein Baugebot erlassen. Der Eigentümer muss nun einen Zeitplan für die Bebauung vorlegen. Andernfalls droht die Enteignung.

Michael Prochnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist