Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Große Überraschung: Enten-Küken im Storchennest
Mecklenburg Wismar Große Überraschung: Enten-Küken im Storchennest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 06.05.2017

Familie Röhring & Co. hat auf ihrem Grundstück vor vielen Jahren ein Storchennest aufgebaut und es wurde gut angenommen. Auch dieses Jahr erwarteten alle das Storchenpaar. Der Storch erschien, aber flog immer nur aufgeregt über das Nest und setzte sich nicht zum Brüten. Was war los, fragten sich alle? Vielleicht lag es an dem ausgewachsenen Raps, der aus dem Nest ragte. Schnell suchten sie Hilfe in der Gemeinde. Die Feuerwehrleute aus Glasin kamen sofort zur Hilfe. Es wurde eine lange Leiter ausgefahren und nachgeschaut. Welch’ eine Überraschung! In dem Nest waren Wildenten-Küken zu finden. Beherzt wurden die kleinen Tiere auf die Erde gesetzt und sind mit der Mutter fort. Sie hätten sowieso aus dem Nest gemusst, um sich einen neuen Platz an einer Wasserstelle zu suchen. In der näheren Umgebung gibt es viele Teiche, wo sie ein neues Zuhause finden.

Eines der Wildenten-Küken aus Glasin
Erst wurde die Leiter ausgefahren, dann die überraschende Entdeckung: Wildenten-Küken im Storchennest. Quelle: Fotos: Privat

Am nächsten Tag ist sofort das Storchenpaar eingezogen – und wer weiß, vielleicht gibt es demnächst ein paar Storchenbabys.

Ein Happy End für die Enten und die Störche – dank der Hilfe der Ehrenamtlichen in der Feuerwehr Glasin und Umgebung.

OZ

Von den 8749 Studenten in Wismar kommen 891 aus dem Ausland – davon 315 aus Europa, 354 aus Asien, 162 aus Afrika, 55 vom amerikanischen Kontinent und fünf aus Australien. Wir befragten einige von ihnen.

06.05.2017

Nordwestmecklenburgs Abgeordnete beauftragen Verwaltung mit schnellstmöglicher Lösung

06.05.2017

Für Kritiker ist es „beliebig“, „misslungen“, ein „Bilderrätsel“

06.05.2017
Anzeige