Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Grundschüler an Haltestelle ignoriert: Nahbus bedauert den Vorfall
Mecklenburg Wismar Grundschüler an Haltestelle ignoriert: Nahbus bedauert den Vorfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.03.2016

Nachdem ein Autofahrer Ende vergangener Woche beobachtet hatte, wie der Fahrer eines Schulbusses zwei Grundschüler in Rüting ignorierte, gibt es jetzt eine Stellungnahme der Nahbus GmbH. Darin heißt es wörtlich: „Grundsätzlich bedauern wir den beschriebenen Vorfall. Wir erlauben uns jedoch darauf hinzuweisen, dass sich in der Ortschaft Rüting zwei Haltestellen mit einem Abstand von ca. 500 Metern in Richtung Mühlen Eichsen befinden. Diese sind durch keine besonderen Einrichtungen wie zum Beispiel Schutzgitter gesichert. Der Busfahrer muss daher seine ganze Aufmerksamkeit den hier einsteigenden Kindern widmen. Zusätzlich besteht zu dieser Zeit auf der Straße ein sehr hohes Verkehrsaufkommen, auf das sich der Busfahrer ebenfalls konzentrieren muss. Eine Orientierung nach links auf die gegenüberliegende Straßenseite ist hierbei nicht möglich. Wir empfehlen deshalb unseren Fahrgästen, rechtzeitig vor Abfahrtszeit des Busses an der Haltstelle einzutreffen, um ein solches Vorkommnis zukünftig zu vermeiden.“

OZ

Mehr zum Thema

Jeder hat ein Recht auf Mobilität. Damit das auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen wahrnehmen können, bieten Autohersteller und Umrüster zahlreiche Speziallösungen für Behinderte an. Aber die Kosten sind hoch und die Hürden auch.

28.04.2016

Keine freie Fahrt: Auf Deutschlands Autobahnen wird es für Urlauber am Osterwochenende erwartungsgemäß voll. Selbst in Österreich kann der Verkehr dicht werden.

29.03.2016

Es gibt Pillen, Ölzusätze und die Versprechen der Hersteller, den Verbrauch deutlich zu senken oder die Motorleistung zu steigern. Experten bezweifeln solche Effekte angeblicher Spritsparmittel. Sie warnen vor Schäden an der Technik.

10.05.2016

Mit Verwunnerung heff ik in de OZ oewer den verkihrten Dokter, den Aida-Arzt, läst.

23.03.2016

Häusliche Gewalt ist ein großes Problem im Landkreis / Dunkelziffer der Fälle erschreckend hoch

23.03.2016

Ab 29. März beginnen die Arbeiten / Etwa 50 Parkplätze entlang der Straße und auf dem Theaterplatz verschwinden dauerhaft / Ende des Jahres soll der Verkehr wieder rollen

23.03.2016
Anzeige