Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Grundstein für neues Feuerwehrhaus gelegt

Wismar-Kagenmarkt Grundstein für neues Feuerwehrhaus gelegt

Der offizielle Akt für das zweigeschossige Gerätehaus am Kagenmarkt in Wismar wurde am Mittwoch vollzogen. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt hoffen, ihr neues Domizil im vierten Quartal dieses Jahres beziehen zu können.

Voriger Artikel
1400 Nordic-Mitarbeiter bekommen Überleitungsverträge
Nächster Artikel
Erstes Pokal-Heimspiel nach 1529 Tagen

Drei Hammerschläge auf die Steine: Wismars Bürgermeister Thomas Beyer beim symbolischen Akt der Grundsteinlegung für das Feuerwehrhaus.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar-Kagenmarkt. Für das Gerätehaus der Feuerwehr Altstadt in Wismar wurde am Mittwoch der Grundstein gelegt. Es entsteht für knapp 2,2 Millionen Euro am Kagenmarkt und wird neben Umkleideräumen für 82 Personen einen Versammlungsraum, Büro-, Lagerräume und eine Teeküche beherbergen. In der Fahrzeughalle ist Platz für sieben Löschwagen.

Das zweigeschossige Gebäude steht wegen des schlechten Baugrundes auf 40 jeweils 26 Meter langen Pfählen. "Die Arbeiten liegen im Plan“, sagt Architekt Sebastian Hempel. „Die Firma Peene Bau konnte verlorene Zeit deutlich aufholen.“ Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) hofft, dass die Feuerwehr im vierten Quartal dieses Jahres von der Kleinen Hohen Straße in der Altstadt zum Kagenmarkt umziehen kann.

Von Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DCX-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist