Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Günter Oldenburg gewinnt Skatmeisterschaft

Wismar Günter Oldenburg gewinnt Skatmeisterschaft

Der Manderower verwies bei dem Wettbewerb in Wismar den Grevesmühlener André Müller

und Bernd Flüs von der Insel Rügen auf die Plätze.

Voriger Artikel
Spektakulärer Erfolg von Georg Plath
Nächster Artikel
Kamele fressen Kindern aus der Hand

Günter Oldenburg (M.) aus Manderow gewann die Skatmeisterschaft. Auf Platz zwei kam André Müller (l.) aus Grevesmühlen, den dritten Platz holte sich Bernd Flüs von der Insel Rügen.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. André Müller aus Grevesmühlen räumte am Sonntag bei der 29. offenen Skatmeisterschaft der Hansestadt Wismar ab. Der 43-Jährige vom 1. Skatclub „Karo Bube“ Wismar wurde mit 3462 Punkten Zweiter der Gesamtwertung. Dafür gab es 200 Euro. Außerdem holten sich André und Andrea Müller mit 6442 Punkten den zweiten Platz in der Tandem-Wertung.

Die Meisterschaft in der Gaststätte „Yachtclub“ in Wismar-Wendorf, bei der 34 Kartenfreunde aus ganz Norddeutschland reizten und stachen, gewann mit 3653 Punkten Günter Oldenburg. Der 50-Jährige aus Manderow holte sich 300 Euro Siegprämie. Platz drei und 100 Euro sicherte sich der 60-jährige Bernd Flüs (3387 Punkte) aus Vilmnitz auf der Insel Rügen. In der Tandem-Wertung kamen Uwe Moldenhauer und Tommy Wellnitz, beide vom Skatclub „Karo Bube“ Wismar, auf den ersten Platz (6543 Punkte). Platz drei ging hier an das Team Benno Benz und Karl-Heinz Turba (6419 Punkte), beide aus Schwerin. In der Mannschaftswertung hatten die „Karo Buben“ die Nasen vorn (12 985), gefolgt von der Schweriner Skatmannschaft (11 540) und einer Gruppe aus Binz auf Rügen (11 318). Alice Goldstein (38) wurde als „Bester Junior“ ausgezeichnet. Den Titel „Bester Senior“ holte sich Bernd Flüs.

Auf dem Programm, es wurde gut sieben Stunden lang gespielt, standen drei Serien mit je 48 Spielen. Neben den Geld- gab es auch mehrere Sachpreise, die Unternehmen und die Hansestadt gesponsert hatten.

Übrigens: Der 1. Skatclub „Karo Bube“ strebt den Aufstieg in die erste Bundesliga an. Am Sonnabend spielten die Wismarer im Gerhard-Hauptmann-Gymnasium gegen den 1. Wilsteraner Skatclub, gegen Kiel und gegen Kalübbe (bei Plön). Am Ende stand es 8:1 für die „Karo Buben“.

 



nw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist