Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Gunther Emmerlich kommt nach Wismar
Mecklenburg Wismar Gunther Emmerlich kommt nach Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 14.08.2017
Mit seinem Ensemble kommt Moderator und Musiker Gunther Emmerlich (2.v.r.) im September in die Wismarer Heilig Geist Kirche. Auf dem Programm stehen Stücke zur Reformation. Quelle: Foto: Archiv

Gunther Emmerlich, Schirmherr der Generalsanierung der Stadtkirche Wittenberg, der „Mutterkirche der Reformation“, hat gemeinsam mit seinem Ensemble aus Anlass des 500-jährigen Jubiläums der Reformation ein Programm mit dem Titel „Martin Luther in Wort und Ton“ erarbeitet. Am 14. September tritt Emmerlich damit in der Heiligen- Geist-Kirche Wismar auf.

Vor allem abwechslungsreich soll der Abend werden. So wird es Kompositionen und Choräle von Luther und seinen Zeitgenossen geben. Es sollen heitere Kompositionen von Barock, Klassik und Romantik – unter anderem von Johann Walther, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn-Bartholdy – gespielt werden.

Im Mittelpunkt der Moderation steht dabei das Wort Luthers, seine häufig unverwechselbaren und deftigen Formulierungen, aber auch nachdenkliche und witzige Kommentare prominenter Persönlichkeiten, wie zum Beispiel von Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller. Auch Heinz Erhardt wird eine Rolle spielen.

Gunther Emmerlich, 1944 im thüringischen Eisenberg geboren, ist vor allem Funk und Fernsehen durch seine Moderationen in der Musikwelt von Klassik bis Schlager über Jazz bekannt.

Karten: Im Service-Center der OZ,

Mecklenburger Straße 28, oder unter

☎ 03841 / 41550

OZ

Wer gegen die Ideologie der Nationalsozialisten verstieß, wurde öffentlich gebrandmarkt

14.08.2017

Nancy Koth zeigte Bilder von Schwangeren in Grevesmühlen / Fotoausstellung im St. Nikolai-Turm läuft noch bis Oktober

14.08.2017

Einen Floh- und Trödelmarkt gibt es am Sonntag, 20. August, von 10 bis 17 Uhr vor dem Hagebaumarkt in der Werftstraße.

14.08.2017
Anzeige