Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Hanseschau lockt 44 000 Besucher an
Mecklenburg Wismar Hanseschau lockt 44 000 Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 07.03.2016
Radelten auf der Hanseschau für den guten Zweck: Zoe Nowotny (16) und Michel Schröter (15). Quelle: Nicole Hollatz
Wismar

Die 26. Hanseschau in Wismar, eine der größten Verbrauchermessen in Mecklenburg-Vorpommern, ist am Sonntag zu Ende gegangen. Mit rund 44 000 Besucher an vier Tagen zeigten sich die Veranstalter zufrieden. In den zehn Hallen und auf den 12 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren sich viele Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern.

Auf rund 12 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche haben sich in Wismar viele Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern sowie Vereine und Verbände aus der Region präsentiert.

Als ein Höhepunkt fand am Sonnabend zum wiederholten Male eine Ehrenamtsmesse statt. Vereine und Verbände aus Nordwestmecklenburg präsentierten sich, klärten über Möglichkeiten des Engagements auf, warben um aktive Mitstreiter und knüpften Kontakte.

OZ

Mehr zum Thema

Die Autobosse predigen die Neuerfindung des Autos und wagen doch nur Trippelschritte: In Genf scheint sich die PS-Branche im Kreis zu drehen, denn revolutionäre Neuheiten sucht man dort vergebens. Dafür sind viele der gezeigten Modelle reif für die Produktion.

28.04.2016

Autonomes Fahren, Vernetzung und alternative Antriebe - auf dem Genfer Autosalon dreht sich viel um zukunftsweisende Technik. Doch die emotionalen Showstars bleiben auch in diesem Jahr wieder die Sportwagen. Und viele Hersteller blicken dabei zurück.

28.04.2016

Zahlreiche Gäste haben sich in Wismar über den Bestand an historischem Filmmaterial aus Mecklenburg-Vorpommern informiert. Der Bestand ist bedroht – die Digitalisierung der historischen Streifen ist eine Lösung.

07.03.2016

Zahlreiche Gäste haben sich in Wismar über den Bestand an historischem Filmmaterial aus Mecklenburg-Vorpommern informiert. Der Bestand ist bedroht – die Digitalisierung der historischen Streifen ist eine Lösung.

07.03.2016

In Mecklenburg-Vorpommern mehren sich sich Stimmen, das Land sollte beim Umbau der Nordic-Werften zum Kreuzfahrt-Riesen finanziell helfen. Für die neue Aufgabe müssten die Mitarbeiter qualifiziert werden.

05.03.2016

Jutta Hermann (79) BOIENSDORFWerner Radelof (83) KRUSENHAGENEugen Stutz (84) KAROWHerbert Ott (79) DORF MECKLENBURG Karlheinz ...

05.03.2016