Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Hansestadt muss sich entscheiden
Mecklenburg Wismar Hansestadt muss sich entscheiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:31 11.03.2013

Der Strom- und Gasanbieter E.on edis AG strukturiert sich neu, und die Hansestadt Wismar muss sich entscheiden, ob sie sich künftig stärker am Vertrieb oder am Netz der E.on edis AG beteiligen möchte. Darüber beraten die Mitglieder des Wirtschafts- sowie des Finanzausschusses am 13. März ab 18.15 Uhr im Rathaus in einer gemeinsamen Sitzung, allerdings im nicht öffentlichen Teil.

„Sowohl im Energiewirtschaftsgesetz als auch von der Bundesnetzagentur wird gefordert, dass sich Unternehmen, die Versorgungsleitungen betreiben, stärker von den Unternehmen für den Vertrieb trennen.

Ein Unternehmen kann künftig nicht mehr sowohl am Vertrieb als auch am Netz beteiligt sein“, erklärt Horst Jordan, Leiter der Unternehmenskommunikation bei E.on edis. In seinem Unternehmen gebe es beispielsweise künftig einerseits den Netzbetreiber, die E.on edis AG, und andererseits den Strom- und Gasanbieter, die E.on edis Vertrieb GmbH. „Die Kommunen, die schon schon an der E.on edis beteiligt sind — wie Wismar — müssen sich entscheiden, ob sie künftig stärker am Netz beteiligt werden wollen. Dafür haben sich die meisten Kommunen bisher entschieden“, berichtet der Sprecher. Denn während sich der Vertrieb deutschlandweit engagiere, seien die Netzbetreiber nur regional tätig. „Es ist daher sinnvoll, den Anteil am regionalen Netzbetreiber zu erhöhen“, so Jordan. „Die Kommunen sind aber frei in ihrer Entscheidung.“

Ulrike Oehlers

Polizisten fanden am Freitag gegen 23.30 Uhr eine blutverschmierte Person auf dem Sparkassenplatz in Grevesmühlen. Der 17-Jährige war von mehreren jungen Männern umringt worden, als er Geld vom Automaten abheben wollte.

11.03.2013

ÄRZTL.Mo., 18 Uhr, bis Di.

11.03.2013

Schiffseingänge heute: 2 Uhr „Marstal“, 95 m, Fl. Antigua und Barbuda, aus Kantvik; 5 Uhr „Volgo Balt 136“, 114 m, Fl. Russiche Föderation, aus Lehtma; 6 Uhr „Belland“, 88 m, Fl.

11.03.2013
Anzeige