Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Heiratsantrag vor großem Publikum

Wotenitz Heiratsantrag vor großem Publikum

Ein Höhepunkt der ersten Kreihnsdörper Hochzeitsmesse: 34-Jähriger gibt seiner Auserwählten das Jawort.

Voriger Artikel
Hansestadt feiert den Hering
Nächster Artikel
Nach guter erster Halbzeit verliert die TSG beim Spitzenreiter

Ein langes Plakat rollte Julia Kinski am Sonnabendnachmittag im Anschluss an die Modenschau aus: Dass sie gerne heiraten möchte, war darauf zu lesen. Danny Kühner sagte Ja und küsste seine Julia. Fotos (2): Dana Dolata

Wotenitz. In riesigen knallig roten Lettern las Danny Kühner am Sonnabend eine an ihn gestellte Frage — eine Frage, die wirklich nur ihm galt, und das, obwohl laut dem 34-Jährigen ganz Grevesmühlen da war. Die Frage im Wortlaut: „Willst du mich heiraten, Danny?“ Und ja, er wollte. „Sie hat schon viel zu lange gewartet“, verriet er und auch, dass er sehr aufgeregt war. Bevor er auf die Bühne zu Fragestellerin Julia Kinski (29) trat, gluckerte er schnell noch ein Schnäpschen herunter. Sie hingegen war nach eigenen Angaben die Ruhe selbst. „Alle waren aufgeregter als ich“, erzählte sie schmunzelnd. Warum das Heiraten so schön ist? „Ich bin da einfach altmodisch“, sagte Julia Kinski.

Die Besucher der ersten Kreihnsdörper Hochzeitsmesse mit Frühlings- und Osterausstellung mögen das genauso oder ganz ähnlich gesehen haben: Zu Hunderten kamen sie am Freitag, Sonnabend und gestern auf das etwa 3000 Quadratmeter große Areal von Gartenbau Wiencke in Wotenitz. Das Unternehmen ist auch Veranstalter. „Weil wir das Thema, mit dem wir uns sehr viel beschäftigen, einmal aufgreifen wollten und auch etwas tun wollten für Grevesmühlen“, sagte Christian Wiencke (23), der Junior. Und so waren es auch überwiegend regionale Aussteller, die sich auf dieser Messe präsentierten. Etwa 40 an der Zahl.

Vom Hotel, in dem ein rauschendes Fest gefeiert werden kann, über einen Juwelier, der die Ringe bereithält, bis hin zum mobilen Friseur für die opulente Haarkreation waren die vielfältigsten Unternehmen vor Ort, die wichtig sind, möchte man eine Hochzeit veranstalten. Was von A bis Z beachtet werden sollte, das weiß die Hochzeitsagentur Cengiz, die sich für Modenschauen verantwortlich zeigte. Nicht nur Abend-, sondern auch Brautmode wurde gezeigt. Franziska Cengiz rannte vor der Modenschau am Sonnabendnachmittag aufgeregt hin und her. Sie hatte viel geplant, um die Schauen mit über zehn Models entstehen zu lassen. Nicht nur Kleider mussten ausgesucht, sondern auch Träger gefunden werden. Höhepunkt der Show: der Heiratsantrag von Julia Kinski an ihren Danny.

Anregungen für die bevorstehende Hochzeit fanden sich auf dem Areal en masse. Beispielsweise mit einem Stand vor Ort: das Seehotel „Großherzog von Mecklenburg“ aus Boltenhagen. Janet Schroeder, Verkaufsleiterin, sagte: „Zu uns kommen auch viele Leute, die nicht aus der Region sind, die einfach die Ostsee anziehend finden, die wir hier ja nun einmal haben“. Neben der Feier für angehende Eheleute interessant: die Ringe. Hier zeigte der Grevesmühlener Juwelier Zachey Ideen auf. „Am begehrtesten sind Ringe aus Gelb- oder Weißgold“, weiß Cornelia Zachey. Immer auch ein Thema: die Frisur der Braut. Jana Nevermann, mobile Friseurin, weiß, wie es geht und zeigte ihr Können auch auf der Kreihnsdörper Hochzeitsmesse. Eine Besucherin nach der anderen wurde von ihr aufgehübscht. Ihre ins Haar gesteckten Blumen leuchteten auf zwischen den Besuchermengen, die von einem Stand zum anderen tingelten.

 



Dana Dolata

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist