Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Herbert Grönemeyer singt gegen Rechts
Mecklenburg Wismar Herbert Grönemeyer singt gegen Rechts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:09 24.08.2018
Sondergast Herbert Groenemeyer auf der Bühne bei „Jamel rockt den Förster“. Quelle: Daniel Reinelt/ Eibner-Pressefoto
Gägelow

Mit einem Auftritt von Herbert Grönemeyer als Höhepunkt hat am Freitagabend im Gägelower Ortsteil Jamel (Landkreis Nordwestmecklenburg) das Festival „Jamel rockt den Förster“ begonnen. Mit der Veranstaltung wollen die Initiatoren - das Künstlerehepaar Birgit und Horst Lohmeyer - gegen die starke Neonaziszene in dem kleinen Ort protestieren. Die Bands bleiben mittlerweile bis zu ihren Auftritten geheim, um den politischen Charakter des Festivals zu stärken. Die zweitägige Veranstaltung endet am Samstagabend.

  • 27.08.18 07:30
    Und hier noch ein Video
  • 24.08.18 22:11
    Zugabe: „Adrenalin“ - Jamel flippt nochmal aus
  • 24.08.18 22:05
    Krasse Stimmung
  • 24.08.18 21:55
  • 24.08.18 21:52
    Casper & Marteria heizen ein
  • 24.08.18 21:36
    Marteria rockt den Forsthof
  • 24.08.18 21:10
    „Ihr seid ein richtig geiles Publikum“, sagt der Moderator und kündigt noch einen super Act an. M... wer das wohl ist?
  • 24.08.18 20:50
    Die Stimmung ist weiter klasse
  • 24.08.18 20:16
    Kettcar erobert die Bühne, bei bestem Sommerabendwetter wird wieder der Förster gerockt
  • 24.08.18 19:52
  • 24.08.18 19:47
    Grönemeyer spielt vor rund 1500 Zuschauern 10 Songs, darunter Hits wie „Alkohol“, „Männer“, „Mensch“ und zum Abschluss „Tief im Westen“.
  • 24.08.18 19:42
    Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) mit Horst und Birgit Lohmeyer auf der Festivalbühne. Schwesig würdigt das Engagement der Veranstalter im Kampf gegen Rechts.
  • 24.08.18 18:59
    Fans sind aus dem Häuschen, Grönemeyer begeistert
  • 24.08.18 18:47
    21.40 Uhr: Der Wahnsinn, Herbert Grönemeyer tritt in Jamel auf
  • 24.08.18 18:24
    Nils Oskamp - in Bochum geboren, in Dortmund aufgewachsen - ist spontan in Jamel. In seiner autobiografischen Graphic Novel „Drei Steine“ erzählt er die Geschichte seiner Jugend, wo er Opfer rechter Gewalt wurde. Am Donnerstag war Oskamp in Rostock, wo er in Lichtenhagen sein Buch vorgestellt hat
Tickaroo Liveblog Software

„Ich bin jetzt 62, ich habe noch nie eine Zeit erlebt, in der es so wichtig war, laut zu sein“, sagte Grönemeyer mit Blick auf die Gefahr von Rechts und fügte an: „Rechts geht nicht, wir wollen es nicht!“

Ministerpräsidentin und Schirmherrin Manuela Schwesig sprach den Lohmeyers am Abend ihre persönliche Unterstützung aus. „In den letzten Jahren sind die, die auf Hass und Hetze setzen, lauter geworden. Und das sollten wir nicht zulassen“, kommentierte die SPD-Politikerin. Die Künstler und die nach Veranstalterangaben 1200 Zuschauer seien „ein klares, starkes Signal für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit und gegen jegliche Form von Rechtsextremismus und Rassismus“.

dpa

Mobile Küchen bieten internationale Köstlichkeiten an - von Wüstenheuschrecken bis Corndogs ist fast alles dabei.

24.08.2018

MV Werften macht den Wismarer Standort fit für den Bau riesiger Kreuzfahrtschiffe.

24.08.2018
Wismar Das ist los am Wochenende - Schwimmen, Filmabend und Lesen

In Wismar gibt es Sport-Veranstaltungen, Lesegärten und einen Markt

24.08.2018