Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Historischer Triebwagen jetzt im Lokschuppen

Wismar Historischer Triebwagen jetzt im Lokschuppen

Ein Straßenbahnfahrzeug aus dem Jahr 1925 wurde am Mittwoch in die Halle am Wismarer Bahnhof verfrachtet. Das Technische Landesmuseum Phantechnikum stellt ihn dem Verein Eisenbahnfreunde Wismar als Leihgabe zur Verfügung.

Voriger Artikel
Wismarer beteiligen sich an Fahrraddemo
Nächster Artikel
„Storch Heinar“ bei Projekt in der Goethe-Schule

Gebaut wurde der Wagen von der Wismarer Waggonfabrik, gefahren ist er dann in der Hansestadt Rostock.

Quelle: Vanessa Kopp

Wismar. Der Straßenbahntriebwagen TW 31 hat ein neues Zuhause. Seit 2002 stand der Wagen im Depot des Technischen Landesmuseums im Wismarer Bürgerpark. „Nun brauchen wir den Platz“, erklärt Christian Krause, technischer Leiter des Phantechnikums. Also wurde der Wagen, erbaut um 1925, am Mittwoch in den Lokschuppen in die Poeler Straße verfrachtet. Als Leihgabe für den Verein Eisenbahnfreunde Wismar.

Dafür ist Ralf Grewe von der Firma Sönke Jordt mit seinen Mitarbeitern und schwerem Gerät angerückt. „Mit einem 70-Tonnen-Lastkran heben wir den Wagen auf unseren Tieflader“, erklärt Grewe. Rund 30 Minuten dauerte die Fahrt bis in die Poeler Straße.

Gebaut wurde der Triebwagen 31 in der Waggonfabrik Wismar. Bis in die 70er-Jahre war er als Lehrfahrzeug in Rostock im Einsatz. In den 90er-Jahren wurde der Wagen in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme wieder aufgearbeitet und restauriert.

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Obama ruft zu Verständnis auf

Ein schwarzer US-Präsident eröffnet ein Museum für afroamerikanische Geschichte und Kultur - ein lebendiges Zeugnis erzielter Fortschritte im Kampf gegen Diskriminierung. Aber Obama hat auch viel Mahnendes zu sagen.

mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist