Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Hochschule ist weltoffen und neugierig

Wismar Hochschule ist weltoffen und neugierig

Beim Jahresempfang der Wismarer Hochschule lobte Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider das Engagement der Studenten und Professoren.

Voriger Artikel
Siedlungsplanung bremst kleine Gemeinden aus
Nächster Artikel
Grundschule am Ploggensee sucht einen Schulwegbegleiter

Gruppenbild mit Dame: Die Altrektoren Prof. Dr. Norbert Grünwald (2002 bis 2014), Prof. Dr. Walter Schäfer (1988 bis 1990) und Prof. Dr. Burckhard Simmen (1994 bis 2002, v. l.) posieren mit Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider im Theaterfoyer.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. Worte, die nachdenklich stimmten, aber auch anregende Gespräche in lockerer Runde, beschwingte Musik und gut gelaunte Gäste: Beim Jahresempfang der Wismarer Hochschule begrüßte Rektor Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister Dozenten, Studenten sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Unter den mehr als 100 Feiernden am Dienstag im Wismarer Theater waren drei Altrektoren.

Für nachdenkliche Momente sorgte Sylvia Bretschneider (SPD). „Unsere Gesellschaft steht in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen“, sagte die Landtagspräsidentin mit Blick auf die vielen Flüchtlinge. Es müsse Ziel sein, die Neuankömmlinge möglichst schnell und erfolgreich zu integrieren.

„Ohne Akzeptanz, Toleranz und zivilgesellschaftliches Engagement wird es uns nicht gelingen, die Menschen, die rechtmäßig bei uns leben, auch wirklich zu integrieren“, meinte die Gastrednerin. Lob gab es von Bretschneider für die Hochschule in Wismar. Diese Bildungseinrichtung stehe für Willkommenskultur, Neugierde, Weltoffenheit und Vielfalt.

Von Asmus, Sven

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist