Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Horror-Crash mit drei Toten aus MV: Fahrer war betrunken
Mecklenburg Wismar Horror-Crash mit drei Toten aus MV: Fahrer war betrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 06.02.2018
Beim Crash mehrerer Fahrzeuge zwischen Hamburg und Lübeck waren am 28. Januar drei Männer aus Wismar ums Leben gekommen, ein weiterer Mann aus Rostock wurde schwer verletzt. Quelle: Jens Burmester
Anzeige
Wismar

Der mutmaßliche Verursacher des schweren Unfalls auf der A 1 war alkoholisiert. Laut Staatsanwaltschaft Lübeck wurde bei dem 24-Jährigen ein Blutalkoholwert von 1,71 Promille festgestellt. Ob der Alkohol ursächlich für den Unfall sei, müssten weitere Ermittlungen klären, sagte Oberstaatsanwältin Ulla Hingst auf OZ-Nachfrage.

Zur Galerie
Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat jetzt den Blutalkoholwert des mutmaßlichen Unfallfahrers bekannt gegeben. Bei dem Crash zwischen Hamburg und Lübeck waren Ende Januar drei Männer aus Wismar ums Leben gekommen.

Beim Crash mehrerer Fahrzeuge zwischen Hamburg und Lübeck waren am 28. Januar drei Männer aus Wismar ums Leben gekommen, ein weiterer Mann aus Rostock wurde schwer verletzt. Weitere Erkenntnisse zum Unfallhergang lägen derzeit noch nicht vor.

Der 24-jährige Hamburger habe dazu bislang noch keine Einlassungen gemacht, teilte Oberstaatsanwältin Ulla Hingst mit. Die Ermittler warten zudem auf das Gutachten eines Sachverständigen. Bis zum Abschluss der Ermittlungen würden noch mindestens zwei Monate vergehen.

Laut Zeugen soll der Mann mit seinem Auto auf die Spur der Wismarer gekommen sein und deren Auto seitlich gerammt haben, so dass sich der Wagen überschlug. Zwei weitere Autos waren in den Unfall verwickelt.

4:1-Testsieg gegen Verbandsligist MSV Pampow / Auch Neuzugang Tshomba Luvumbu Oliveira trifft.

05.02.2018

18 junge Feuerwehr-Teams sind an den Start gegangen.

05.02.2018

Der Aufschwung im Schiffbau wirkt sich auf die Branche aus. Innovative Technik wird immer wichtiger.

05.02.2018
Anzeige