Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Hundekot sorgt für Ärger
Mecklenburg Wismar Hundekot sorgt für Ärger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 25.02.2017

Die Verschmutzung der Wege am Kagenmarkt durch Hundekot war Ende Januar beim Stadtteilgespräch in der Rudolf-Tarnow-Schule ein Thema. Das veranlasste das Ordnungsamt nun zu einer Routinekontrolle. „Auffällig war dabei insbesondere die Verschmutzung im Bereich des Rabenhofes und der Rabenstraße sowie am Verbindungsweg zum Wallensteingraben“, so die Stadtverwaltung. Hundekot auf Bürgersteigen, Rad- und Fußwegen, Spielplätzen und in Grünanlagen sei nicht nur unschön und ein großes Ärgernis für die Mitmenschen und speziell für die betroffenen Grundstückseigentümer, „sondern stellt auch eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer empfindlichen Geldbuße geahndet werden kann“.

Wie die Verwaltung betont, sind Hundehalter dazu verpflichtet, den Kot ihrer Vierbeiner zu beseitigen. Wer sich beim Gassigehen beispielsweise mit einer Tüte „bewaffnet“ und damit den Kot Vierbeiners einsammelt, trägt zur Sauberkeit in der Hansestadt bei.

Die Stadt will künftig verstärkt auf die Einhaltung der Vorschriften achten.

OZ

In Dorf Mecklenburg proben viele Heranwachsende in Bläserklassen für Auftritte

30.01.2018

Ein Blick in die Brotdose verrät: Die Grundschüler in Proseken ernähren sich überwiegend gesund

25.02.2017

As Jungens hebben wi väl an Haben un besunners an’t Kattwater, hüt is dor de Brunkowkai, spält. Enes Daags, wi hebben so vör uns hen düst, föllt ener vun uns in’t Water.

25.02.2017
Anzeige