Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Hunderte wandern durch und um Neukloster
Mecklenburg Wismar Hunderte wandern durch und um Neukloster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.09.2018
Jährlich versammeln sich Hunderte zum Volkswandertag in Neukloster. Start ist im Klosterhof. Quelle: Archiv/Karsten Schulz
Neukloster

Das Wandern ist des Meiers Lust – so oder so ähnlich muss sich Neuklosters Bürgermeister Frank Meier fühlen, wenn der jährlich stattfindende Volkswandertag in seiner Stadt ansteht. Am 7. Oktober werden sich in Neukloster Hunderte Wanderbegeisterte treffen, um dann in verschiedene Richtungen auszuschwärmen. Vier verschiedene Touren wird es geben – eine wird vom Bürgermeister persönlich geführt. Anspruchsvoll soll sie sein. „Es geht rund ums weiße Haus“, kündigt Meier an. Was die Wanderer dort genau erwartet, soll aber eine Überraschung sein. Er verrät aber schon: „Es gibt viel zu sehen. Es geht in der Stadt los, durch das Klaasbachtal, durch Wald, an Feldern und am Seeufer zurück.“ Zweieinhalb Stunden reine Gehzeit plant er für die rund zwölf Kilometer ein, inklusive einer halben Stunde Pause.

Neuklosters Bürgermeister Frank Meyer übernimmt eine der Führungen beim Volkswandertag. Unterwegs soll es auch eine Überraschung geben. Quelle: Michaela Krohn

Wer es lieber etwas gemütlicher angehen lassen will, kann eine Tour nach eigenen Vorgaben um den Neuklostersee wählen. Entweder mit Halbinsel – dann sind es ebenfalls zwölf Kilometer – oder der neun-Kilometer-Tour ohne Halbinsel.

Ranger führt durch das Klaasbachtal

Zudem bietet Mario Krüger – Ranger des Naturparks Sternberger Seenland, zu dem auch der Neuklostersee gehört – eine geführte Wanderung durch das Klaasbachtal an. Diese wird etwa sechs Kilometer lang sein. Das Klaasbachtal gilt vor allem im Herbst als beliebtes Wanderziel, da dann die Blätter der Bäume in den schönsten Farben leuchten.

Eine Radwandertour führt mit Siegfried Naedler außerdem von Neukloster nach Glasin, Poischendorf, Züsow und wieder zurück nach Neukloster. Die Radler bestreiten dabei eine Strecke von rund 25 Kilometern.

Der Volkswandertag in Neukloster findet bereits zum 18. Mal statt. Organisiert wird er von der Stadt Neukloster. Unterstützung gibt es vom Wanderbund MV und lokalen Unternehmen wie der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest, der Apotheke am Markt und dem Edeka-Markt Zöllick. „Siegfried Schulz vom Wanderbund MV kam damals zu mir und hatte die Idee zum Volkswandertag“, erinnert sich Ute Zapf von der Abteilung für Kultur und Tourismus im Neuklosteraner Rathaus. „Inzwischen ist richtig was daraus geworden. Meistens hatten wir auch gutes Wetter.“

Wandertag beginnt mit Blasmusik

200 bis 300 Wanderfreunde treffen sich in jedem Jahr zu diesem Ereignis morgens im Klosterhof. Zum Start um 8.45 Uhr und bei der Rückkehr der Wanderer gegen Mittag gibt es Musik von der „Klasbachtaler Blasmusik“. Versorgt werden die Teilnehmer von der Jugendscheune mit Kaffee und Brötchen. Die Freiwillige Feuerwehr ist mit einer Gulaschkanone vor Ort, Fischer Piehl ist auch dabei. Wer mitwandern möchte, kann dies übrigens ohne Anmeldung tun. „Und – für viele ganz wichtig: Es gibt auch einen Stempel für das Bonusheft der Krankenkassen“, betont Ute Zapf.

Mitwandern

Der Volkswandertag in Neukloster beginnt am Sonntag, 7. Oktober, um 8.45 Uhr. Treffpunkt für alle Touren ist der Klosterhof. Die Eröffnung mit der „Klasbachtaler Blasmusik“ und Schirmherr Frank Meier ist um 9 Uhr. Wanderfreunde können zwischen vier Touren wählen: Nach eigenen Vorgaben rund um den Neuklostersee, geführte Wanderung mit dem Ranger durch das Klaasbachtal, geführte und anspruchsvolle Tour mit Bürgermeister Frank Meier „Rund ums weiße Haus“ oder eine geführte Radwandertour mit Siegfried Naedler. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Auch Bürgermeister Frank Meier erinnert sich noch an seine erste Tour. „Das war damals mein erstes Amtsjahr. Meine erste Wandertour war schön, anstrengend und katastrophal zugleich“, berichtet er schmunzelnd. Damals seien etwa 90 Leute mit ihm mitgelaufen. „Allerdings hatten alle ein unterschiedliches Tempo. Während die Ersten schon gewartet hatte, kamen die Letzten nicht hinterher.“ Einen Tipp hat Meier für seine und für alle anderen Touren beim diesjährigen Volkswandertag: Feste Schuhe und wetterfeste Kleidung. Schließlich könne es an einem Oktobermorgen schon einmal nasskalt auf den Wiesen um Neukloster sein.

Michaela Krohn

Caroline Beil und Isabel Varell begeistern im Musical „Hammerfrauen“ im Theater Wismar

27.09.2018
Wismar Straßen- und Kanalbauarbeiten - Bauarbeiten in der Wismarer Neustadt beendet

Der Abschnitt „Wollenweberstraße“ bis Einmündung „Heide“ ist ab Freitag wieder befahrbar.

26.09.2018

Ein Mann und eine Frau haben am Dienstag in Wismar versucht, Menschen am Telefon nach deren Wohnverhältnissen auszufragen.

26.09.2018