Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Im Sinkflug: Zahl der Störche rapide gesunken

Wismar Im Sinkflug: Zahl der Störche rapide gesunken

Die Vögel sind im Landkreis Nordwestmecklenburg stark gefährdet. Während 1996 noch 95 Weißstorchpaare im Nordwesten brüteten, sind es jetzt noch 27.

Voriger Artikel
Hier ging es um die Wurst
Nächster Artikel
Einbruch in katholische Kirche

Weißstörche sind im Landkreis Nordwestmecklenburg stark gefährdet.

Quelle: Patrick Pleul

Wismar. Immer weniger Weißstörche brüten im Landkreis Nordwestmecklenburg. Gerade einmal 27 Paare wurden im vergangenen Jahr von den aktiven Weißstorchschützern des Naturschutzbundes (Nabu) gezählt.1996 waren es noch 95 Paare.

Die Schuld an dem Rückgang geben die Naturschützer der veränderten Kulturlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Hecken und blütenreiche Ackerrandstreifen suche man mittlerweile vergebens. Feuchtwiesen werden entwässert und als artenarme, intensiv genutzte Grünländer genutzt. Felder werden durch starke Düngung zu Produktionsstätten gewünschter Feldfrüchte und der jahrhundertealte Lebensraum Feldflur wird somit zur artenarmen Agrarsteppe in der keine Wildkräuter, keine Insekten und immer weniger Vögel leben.

Dieses Phänomen sei in ganz MV zu beobachten, mahnen die Tierschützer. Jahrzehntelang galt der Bestand als stabil, bei etwa 1200 Brutpaaren. 2005 brach der Storchenbestand plötzlich auf 834 Paare ein. In der Folgezeit erholte er sich nicht mehr. Der Weißstorch wurde in der Roten Liste der Brutvögel Mecklenburg-Vorpommerns (2014) von der Kategorie „gefährdet“ in „stark gefährdet“ hochgestuft. 2016 sank der Wert weiter auf 721 Paare.

Im Landkreis Nordwestmecklenburg verläuft der Sturzflug Adebars noch dramatischer. Landesweit gibt es hier die geringste Storchendichte (2016 nur 1,3 Paare auf 100 Quadratkilometer). Während 1996 noch 95 Weißstorchpaare im Nordwesten brüteten, blieben 2016 noch 27 Brutpaare übrig. Das ist ein Bestandseinbruch von 72 Prozent in nur zwei Jahrzehnten.

Carolin Riemer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.