Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Immer weniger Menschen ohne Job

Wismar Immer weniger Menschen ohne Job

Von Herbst ist auf dem Arbeitsmarkt in Nordwestmecklenburg noch nichts zu spüren. Baugewerbe, Gastronomen und Hoteliers reizen die letzten schönen Tagen aus.

Wismar. Von Herbst ist auf dem Arbeitsmarkt in Nordwestmecklenburg noch nichts zu spüren. Baugewerbe, Gastronomen und Hoteliers reizen die letzten schönen Tagen aus. Die Arbeitslosenquote ist sowohl im Vergleich zum Vormonat als auch zum Vorjahresmonat erneut gesunken. In Wismar liegt sie bei 8,5, in Nordwestmecklenburg bei 6,9 Prozent.

 

OZ-Bild

Edgar Macke, Arbeitsagentur

Quelle:

Im September haben mehr Menschen Arbeit gefunden als verloren. Ohne Job sind in Wismar derzeit 3513 Menschen, in Nordwestmecklenburg 5754. „Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt geht weiter, wir haben die niedrigste Arbeitslosenquote seit der Kreisgebietsreform“, sagte der Geschäftsstellenleiter der Agentur, Edgar Macke. Spitzenreiter sei Grevesmühlen mit einer Arbeitslosenquote von 5,1 Prozent. „Das liegt überwiegend an der hohen Zahl der Auspendler“, erklärte Macke. An Menschen also, die Grevesmühlen zum Arbeiten verlassen.

Laut Macke waren im September zudem weniger Menschen Arbeit suchend gemeldet als noch im August und im Vorjahresmonat. Die Zahl der Jugendlichen ohne Arbeit sei indes leicht gestiegen. „Wir haben bereits gerätselt, woran das liegt, haben aber keine Erklärung“, sagte Macke.

Für Schulabgänger standen noch im August mehr als 500 Lehrstellen zur Verfügung – in Wismar werden nach wie vor hauptsächlich Köche sowie Hotel- und Restaurantfachleute gesucht.

Auf dem Arbeitsmarkt selbst bieten vor allem Zeitarbeitsfirmen Stellen an. Allein in Wismar sind 646 zu besetzen. Macke nannte Zeitarbeit ein Sprungbrett in den ersten Arbeitsmarkt. „Für uns sind das wichtige Arbeitgeber.“

Der künftig größte Arbeitgeber werden in der Region wohl die MV Werften. „Wenn wir eine konkrete Aufforderung von dort bekommen, dann treten wir in Aktion und schreiben unsere Kunden an“, kündigte Macke an. Noch aber seien keine Stellengesuche eingegangen. Die Anforderungen an die Arbeit auf der Werft seien hoch, und es dürfte nicht so einfach werden, Qualifizierte zu finden. „Wer vor fünf Jahren auf der Werft gearbeitet hat, der hat längst einen Job an anderer Stelle“, sagte Macke.

nb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Macher der Kreativen
Wer wie Marvin Hoffmann die Ausbildung zum Mediengestalter in Digital und Print macht, muss sich zwischen drei Fachrichtungen entscheiden: Gestaltung und Technik, Konzeption und Visualisierung oder Beratung und Planung.

Von Webseiten über Apps bis hin zu Broschüren: Das alles fertigen Mediengestalter in Digital und Print an. Der Job ist für viele Jugendliche ein Traumberuf. Wohin der Weg geht, hängt nicht zuletzt von der Spezialisierung des Betriebs ab.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.