Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Insel Poel lässt Strandaufgänge ausschildern
Mecklenburg Wismar Insel Poel lässt Strandaufgänge ausschildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.05.2016

48 Prozent der Einnahmen aus der Fremdenverkehrsabgabe 2016 sollen auf Vorschlag der Kurverwaltung in die touristische Infrastruktur der Insel Poel fließen. Dem folgte die Gemeindevertretung einmütig. Es handelt sich um einen Betrag von 20000 Euro. Davon sollen weitere Sitzbänke, Aschenbecher und Strandzugangsplatten angeschafft werden. Die übrigen 52 Prozent der Einnahmen will die Kurverwaltung für das touristische Marketing verwenden.

Auf die Frage von Gemeindevertretervorsteher Bodo Köpnick zur Nummerierung der Strandaufgänge, berichtete Kurdirektor Markus Frick, dass das Vorhaben voraussichtlich im Mai realisiert werde. Alle Strandaufgänge entlang der Ostseeküste von Wangern bis Gollwitz werden ausgeschildert und nummeriert. Dafür fertigt eine Firma Schilder an. Sie werden unter anderem die Nutzung ausweisen wie Hunde- und FKK-Strand und wo Sport getrieben werden kann. Weil die jüngsten Strandbesucher noch nicht lesen können, wird auch mit Symbolen wie „Eistüte“ oder „Leuchtturm“ gearbeitet, sodass die Kinder den jeweiligen Strandaufgang wiederfinden können. Für einige Schilder bedarf es einer Baugenehmigung, die aber bereits beantragt wurde.

Von Haike Werfel

Mehr zum Thema

Es strömt, rauscht, donnert: Die Niagarafälle gehören zu den größten Wasserfällen weltweit. Wegen veralteter Brücken sollen Baufahrzeuge anrücken und die „Falls“ teils trockenlegen. Dem Tourismus drohen Einbußen - doch die Stadt preist das Vorhaben als einmalig.

17.05.2016

Budapest ist schon länger kein wirklicher Geheimtipp mehr - für Kultur, Kulinarik und zum Feiern. Die Hauptstadt Ungarns lässt sich gut von den Dächern der Stadt erleben - ob von der altehrwürdigen St.-Stephans-Basilika oder der hippen Rooftop-Bar.

22.06.2016

Sicherheitsgurt? Ampeln? Spielen im Straßenverkehr in Ägyptens Hauptstadt Kairo keine große Rolle. Dafür aber eine möglichst laute Hupe. Und viel Geduld.

17.05.2016

Siegfried Langusch organisiert die Feier in dem Ort, den es gar nicht mehr gibt

06.05.2016

Die Mitarbeiter der Kreisverwaltung von Nordwestmecklenburg werden zwei Wochen ein Elektroauto testen.

06.05.2016

/Neuburg. Pech gehabt: Im Auto Alkohol getrunken und dabei beobachtet worden.

06.05.2016
Anzeige