Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
„Irre irren nicht“ im Zeughaus

Wismar „Irre irren nicht“ im Zeughaus

Zu einer Buchlesung mit Prof. Dr. Helmut F.April, ein. Sie beginnt um 15 Uhr im großen Saal des Zeughauses in Wismar. In ihrem Buch „Irre irren nicht“ erinnern sich die Autoren auf humorvolle Art und Weise an ihre Zeit in der psychiatrischen Anstalt Brandenburg-Görden in den 60er- und 70er-Jahren.

Wismar. en auf humorvolle Art und Weise an ihre Zeit in der psychiatrischen Anstalt Brandenburg-Görden in den 60er- und 70er-Jahren.

Der Buchtitel macht neugierig: Können sich psychisch Kranke nicht auch — wie alle anderen Menschen — irren? Natürlich, aber „ Irre irren nicht“ heißt — nach Sicht der Autoren — sie haben ihre eigene Wahrnehmung und eigene Wahrheit. Dies ist ein aktuelles Thema bis in die Gegenwart. „Das Buch regt auch zum Nachdenken an, über das was bereits in der Psychiatrie geleistet wurde und noch zu leisten ist“, heißt es aus der Kreisverwaltung.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist