Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Ist Musikschulgebäude gefährdet?

Wismar Ist Musikschulgebäude gefährdet?

Gibt Wismar den Standort am Turnplatz auf? Derzeit laufen Gespräche über eine mögliche Fusion mit der Musikschule des Landkreises Nordwestmecklenburg. Dafür hat die Bürgerschaft der Stadtverwaltung vor einem Jahr einen Prüfauftrag erteilt.

Voriger Artikel
Rutsche, Reiten und Rock’n’Roll
Nächster Artikel
Fast 100 Jahre Automobilgeschichte vor dem MEZ

Das Gebäude des früheren Lyzeums am Wismarer Turnplatz ist seit 2006 Sitz der städtischen Musikschule.

Quelle: Haike Werfel

Wismar. Seit über einem Jahr gibt es den Auftrag der Wismarer Bürgerschaft an die Stadtverwaltung, mit dem Landkreis Nordwestmecklenburg über eine Fusion der beiden Musikschulen zu verhandeln. Jetzt wurden die Gespräche wieder aufgenommen. Zur Diskussion steht anscheinend auch das Gebäude der Wismarer Musikschule.

„Ein Vorschlag lautet, das Gebäude zu schließen“, berichtet Michael Grunewald, der frühere Schulleiter. „Ich mache mir große Sorgen.“ Stadt und Kreis bestätigten lediglich, dass derzeit Gespräche der Schulleitungen laufen. Ergebnisse würden im Frühherbst erwartet.

Laut Grunewald würde die städtische Musikschule ohne eigenständiges Gebäude völlig an Attraktivität verlieren. Jetzt gebe es mit großen Unterrichtsräumen und einem Saal für den Tanzunterricht und Konzerte ideale Bedingungen für Lehrer und Schüler.

Haike Werfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Johannes Oerding begeistert seine Fans auch mit rockigen Stücken. Im Hintergrund: Keyboarder Kai Lindner. Fotos (4): Katharina Ahlers

Am Sonnabend machte der Sänger während seiner „Alles brennt“-Tour Halt im Iga-Park / 1500 Fans feierten mit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist