Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar „Jamel rockt den Förster“: AfD attackiert Schwesig
Mecklenburg Wismar „Jamel rockt den Förster“: AfD attackiert Schwesig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:28 29.08.2017
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Quelle: Christian Rödel
Jamel/Schwerin

Schwere Vorwürfe erhebt die AfD gegen Manuela Schwesig (SPD). Die Regierungschefin habe sich am Wochenende bei der Veranstaltung „Jamel rockt den Förster“ auf die Seite von Linksextremisten geschlagen, erklärt Leif-Erik Holm, AfD-Fraktionschef im Landtag. Anlass war der Auftritt der Punk-Band „Slime“, für Holm eine „staatsfeindliche Gruppe, die in ihren Texten zu Gewalt gegen Polizisten aufruft“.

Als Beleg zitiert Holm Text-Passagen eines Liedes – von 1981. Kostprobe: „Dies ist ein Aufruf zur Gewalt. Bomben bauen, Waffen klauen. Den Bullen auf die Fresse hauen.“ Holm: „Es ist einfach unfassbar, dass den Polizistenhassern auf dem Festival ein Podium geboten wurde.“ Schwesigs Auftritt in Jabel sei „ein Schlag ins Gesicht aller Polizisten im Land“.

Schwesig reagiert über ihren Sprecher: „Die immer neuen Versuche der AfD-Fraktion, die Ministerpräsidentin in die Nähe des Linksextremismus zu rücken, nehmen langsam absurde Züge an. Frau Schwesig tritt für eine freiheitliche und offene Gesellschaft und gegen jede Form von Extremismus ein. Das hat sie auch am Sonnabend in Jamel getan.“

In Jamel bei Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) traten am Wochenende vor rund 1200 Besuchern Bands wie Kraftklub und Beatsteaks gegen Rechtsextremismus auf. Schwesig habe dort wörtlich erklärt: „Wir zeigen Flagge gegen Ausgrenzung, Hass und Gewalt und treten für ein buntes Mecklenburg-Vorpommern, Lebensfreude, Zivilcourage und gegenseitige Achtung ein.“ Dies werde sie auch in Zukunft tun.

OZ

Das dreitägige Konzert-Festival mit der Berliner Camerata und verschiedenen Preisträgern der klassischen Musik lockte viele Besucher in Boltenhagens Festsaal. Kurdirektorin Claudia Hörl kündigt eine Fortsetzung im nächsten Jahr an.

29.08.2017

Die Taten ereigneten sich von Sonnabend bis Montag in Dorf Mecklenburg (Kreis Nordwestmecklenburg). Die Diebe haben mehrere Arbeitsgeräte gestohlen.

28.08.2017

In Schönberg (Nordwestmecklenburg) kümmern sich Mädchen und Jungen auch in der unterrichtsfreien Zeit um einen Schulgarten. Sie jäten Unkraut und ernten in der traditionsreichen Anlage - ganz freiwillig.

29.08.2017