Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Jetzt ist es amtlich: Ploggensee ist wieder sauber
Mecklenburg Wismar Jetzt ist es amtlich: Ploggensee ist wieder sauber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.06.2016

Grünes Licht für die Badesaison 2016, die aktuellen Messungen der Wasserqualität für den Ploggensee haben ergeben: Alle Werte im grünen Bereich.

Nachdem in den vergangenen Jahren vereinzelt erhöhte Messwerte bei sogenannten Entereokokken festgestellt wurden, sind die beiden Messungen, die in diesem Jahr durchgeführt wurden, vollkommen unbedenklich, teilte die Stadtverwaltung jetzt mit.

Wie bereits berichtet, wurde in der vorherigen Badesaison einmalig ein Wert gemessen, der über dem zulässigen lag.

Der vermutete Hintergrund dessen ist, dass am Tage der Messungen damals der Badesteg abgespült wurde und somit Kot von Wasservögeln vom Steg in das Badegewässer gelangte. Daraufhin haben Stadt und Freibadverein mit dem Landkreis vereinbart, dass die Reinigung des Stegs mechanisch erfolgt und die Messintervalle verkürzt werden, um eine bessere Kontrolle zu gewährleisten.

Dies führte bisher zu völlig unbedenklichen Messergebnissen für diese Badesaison. Die Messungen sind unter • www.badewasser-mv.de veröffentlicht. Dort findet sich der Ploggensee als Badegewässer Nummer 153.

Eine weitere gute Nachricht in Sachen Freibad gibt es aus dem Bauamt der Stadt. So gehen die Verantwortlichen im Rathaus davon aus, dass noch im Juni der neue Ponton mit Sprungturm montiert wird.

Damit werden ein Ein-Meter- und eine Drei-Meter-Sprunganlage realisiert, sodass unter anderem für den Schulsport neue Möglichkeiten geschaffen werden können.

Seit Jahren gibt es die Forderung nach einem Sprungturm, nachdem die alte Anlage aus Sicherheitsgründen abgerissen werden musste. Pro Saison zählt das Freibad inzwischen mehrere Tausend Badegäste.

OZ

Feueralarm im Sana Hanse-Klinikum: Eine Patientin der Psychiatrie hat am Dienstag gegen 18.45 Uhr ein Bett in einem leeren Krankenzimmer angezündet.

02.06.2016

Vier Unfälle haben sich am Dienstag zwischen 15.25 und 15.35 Uhr auf der A 20 und A 14 bei Wismar ereignet. Zwei Männer wurden verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 30000 Euro.

02.06.2016

Leser nennen Vorschläge und weitere Gefahrenpunkte

02.06.2016
Anzeige