Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Jobcenter hat Förderung aufgestockt
Mecklenburg Wismar Jobcenter hat Förderung aufgestockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.06.2016

Das Jobcenter Nordwestmecklenburg hat überraschend 800000 Euro vom Bund bekommen. „Damit haben wir zusätzlich zu unserem Haushalt ausreichend finanzielle Mittel für unser Förderprogramm“, sagte gestern Martin Greiner, Geschäftsführer des Jobcenters, und fügte hinzu: „Wir können zurzeit alles machen, was mit Geld möglich ist, um Arbeitsverhältnisse nicht scheitern zu lassen.“

Beispielsweise könne das Jobcenter seinen Kunden kostenlose Praktika für drei Monate ermöglichen. Das heißt, es übernehme dafür alle anfallenden Kosten. Fördern kann das Jobcenter auch den Führerschein, wenn für einen Arbeitsplatz die Fahrerlaubnis Voraussetzung ist.

Bei Einstellungszusage ist laut Greiner sogar ein Zuschuss zum Autokauf möglich, wenn es sich um Schichtarbeit handelt und der Arbeitnehmer deshalb keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann. Das trifft auch für Pendler zu.

Außerdem gewährt das Jobcenter Lohnkostenzuschüsse, wenn Unternehmen Langzeitarbeitslosen eine Arbeitsaufnahme ermöglichen. „Dann gleichen wir die Minderleistung aus“, erläuterte Greiner. Bis zu 50 Prozent der Lohnkosten könne das Jobcenter maximal zwölf Monate lang an Arbeitgeber zahlen.

Einen Lohnkostenzuschuss bei Minderleistung erhält der Arbeitgeber auch von der Agentur für Arbeit, wie Wismars Verbundgeschäftsstellenleiter Peter Dumonti erklärte. Zur Begründung sagte er: Es gibt keine passgenauen Arbeitskräfte mehr.

Aufgrund dieser Situation richten sowohl Dumonti als auch Greiner ihre Bitte an die Arbeitgeber, sich über die Fördermöglichkeiten beraten zu lassen.

Haike Werfel

Mehr zum Thema

Noch stecken viele Flüchtlinge im Asylverfahren. Sobald das abgeschlossen ist, beginnt für sie die Jobsuche. Viele werden erst einmal arbeitslos sein. In der Statistik werde das vom Spätsommer an ablesbar sein, sind Volkswirte überzeugt.

30.05.2016

Angesichts der guten Konjunktur in Deutschland suchen laut einer Studie immer weniger sogenannte Solo-Selbstständige ihr Glück auf dem freien Arbeitsmarkt und wechseln häufiger in einen festen Job.

30.05.2016

Von Jobkrise keine Spur - auf dem deutschen Arbeitsmarkt läuft es weiter rund. Viele Betriebe schaffen neue Jobs. Die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie selten zuvor. Das könnte sich allerdings mit der wachsenden Zahl arbeitsloser Flüchtlinge demnächst ändern.

01.06.2016

Bei den Präriehunden boomt es, ein neuer Wisent gilt als bemerkenswerter Zuchterfolg / Besucher der Anlage am Köppernitztal können sich über einige Neuheiten freuen

01.06.2016

Glöben kann ik’t nich, wat ik in de Narichten oewer de niechsten „Infälle“ von unsen Billungsminister Brodkorb hürt heff.

01.06.2016

Alles Liebe zum Kindertag

01.06.2016
Anzeige