Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Jobcenter hat Förderung aufgestockt

Wismar Jobcenter hat Förderung aufgestockt

Das Jobcenter Nordwestmecklenburg hat überraschend 800000 Euro vom Bund bekommen.

Wismar. Das Jobcenter Nordwestmecklenburg hat überraschend 800000 Euro vom Bund bekommen. „Damit haben wir zusätzlich zu unserem Haushalt ausreichend finanzielle Mittel für unser Förderprogramm“, sagte gestern Martin Greiner, Geschäftsführer des Jobcenters, und fügte hinzu: „Wir können zurzeit alles machen, was mit Geld möglich ist, um Arbeitsverhältnisse nicht scheitern zu lassen.“

Beispielsweise könne das Jobcenter seinen Kunden kostenlose Praktika für drei Monate ermöglichen. Das heißt, es übernehme dafür alle anfallenden Kosten. Fördern kann das Jobcenter auch den Führerschein, wenn für einen Arbeitsplatz die Fahrerlaubnis Voraussetzung ist.

Bei Einstellungszusage ist laut Greiner sogar ein Zuschuss zum Autokauf möglich, wenn es sich um Schichtarbeit handelt und der Arbeitnehmer deshalb keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann. Das trifft auch für Pendler zu.

Außerdem gewährt das Jobcenter Lohnkostenzuschüsse, wenn Unternehmen Langzeitarbeitslosen eine Arbeitsaufnahme ermöglichen. „Dann gleichen wir die Minderleistung aus“, erläuterte Greiner. Bis zu 50 Prozent der Lohnkosten könne das Jobcenter maximal zwölf Monate lang an Arbeitgeber zahlen.

Einen Lohnkostenzuschuss bei Minderleistung erhält der Arbeitgeber auch von der Agentur für Arbeit, wie Wismars Verbundgeschäftsstellenleiter Peter Dumonti erklärte. Zur Begründung sagte er: Es gibt keine passgenauen Arbeitskräfte mehr.

Aufgrund dieser Situation richten sowohl Dumonti als auch Greiner ihre Bitte an die Arbeitgeber, sich über die Fördermöglichkeiten beraten zu lassen.

Haike Werfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nürnberg/Berlin

Noch stecken viele Flüchtlinge im Asylverfahren. Sobald das abgeschlossen ist, beginnt für sie die Jobsuche. Viele werden erst einmal arbeitslos sein. In der Statistik werde das vom Spätsommer an ablesbar sein, sind Volkswirte überzeugt.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.