Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Jugend trainiert für Olympia

Berlin/Wismar Jugend trainiert für Olympia

Wismarer beim Bundesfinale im Tischtennis

Voriger Artikel
FC Anker beim Spitzenreiter glücklos
Nächster Artikel
Groß Stieten übernimmt Tabellenführung

Vertraten Mecklenburg-Vorpommern beim Tischtennis-Bundesfinale: Arne Schmitz, Janne Schulz Ole Prestin, Paul Reichelt, Phil Schlegel und Yannik Lenz (v. l.).

Quelle: Foto: Erich Rudat

Berlin/Wismar. In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2000 -03) haben die Jungen vom Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar die Farben von Mecklenburg-Vorpommern in Berlin beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia im Tischtennis hoch gehalten.

In der Berliner Max-Schmeling-Halle trafen sie auf die besten männlichen Nachwuchsspieler aus Deutschland. So spielten sie auch gegen den deutschen Meister in dieser Altersklasse und zahlten dabei natürlich Lehrgeld. Die Tage in Berlin waren trotzdem ein Gewinn, auch wenn sportlich gesehen sich der 16. Platz in Deutschland nicht als Erfolg anhört. Aber die Jungen spielten mutig und engagiert und haben MV würdig vertreten.

Vor zwei Jahren hatten sie sich schon einmal für diese Runde qualifiziert und sie wussten, wenn man dort etwas erreichen will, wird das ganz harte Arbeit.

„Tischtennis ist in Mecklenburg-Vorpommern nicht gerade die Vorzeigesportart. Wenige Jugendliche betreiben den Sport auf Leistungsniveau, zu wenige ausgebildete Trainer stehen den jungen Spielern zur Seite“, meint Gymnasiallehrer Frank-Peter Reichelt.

Neben den sportlichen Verpflichtungen nutzten die jungen Männer die Tage in Berlin auch zu einem Besuch im Zoologischen Garten und in der Kaiser- Wilhelm-Gedächtniskirche.

Alle Kosten hatten die Schüler dabei selber zu tragen. Wenn sie dann von ihren sportlichen Gegnern hören, dass ihr Bundeslandland die Startgebühren für Schüler bezahlt, jeder Schüler Verpflegungsgeld erhält und dazu noch jeder Teilnehmer 50 Euro Kulturgeld für den Besuch in der deutschen Hauptstadt bekommt, staunten sie schon. Unter diesen Umständen haben sie das gut gemacht in Berlin.

Erich Rudat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Altglienicke/Wismar

Der Wismarer Oberligist gastiert morgen beim VSG Altglienicke

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist