Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Jugendliche zeigen Wismars Kirchenschätze
Mecklenburg Wismar Jugendliche zeigen Wismars Kirchenschätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 28.11.2018
Fotografin Nicole Hollatz (2.v.l.) wählt zusammen mit Malte Schröder, Carl Christophel und Sarah Lück Bilder für die Ausstellung im Stadtarchiv aus. Quelle: Michaela Krohn
Wismar

Seit dem Sommer waren sie einmal in der Woche in Wismars Kirchen unterwegs, um dort besondere Motive einzufangen. Die Teilnehmer des Jugendfotokurses der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro haben unter der Leitung von Nicole Hollatz die Gotteshäuser nicht einfach nur von außen und innen fotografiert. Sie haben Motive in versteckten Ecken und aus neuen Blickwinkeln gefunden. Und diese Bilder sind nun ab Dienstag, 4. Dezember, in der Ausstellung „Wismarer Kirchenschätze“ im Stadtarchiv der Hansestadt Wismar zu sehen.

Zurzeit sind die Jugendlichen noch dabei, die Bilder zu rahmen. Gar nicht so einfach. Auf einem großen Tisch im Archiv sind alle Fotografien, die im vergangenen halben Jahr entstanden sind, ausgebreitet. Nun müssen sie entscheiden, welches Bild zu welchem passt, wo und wie sie hängen sollen. Bis Dienstag muss alles erledigt sein.

„Wir sind jede Woche in eine Kirche gegangen und wollen mit unseren Bildern nun zeigen, was man sonst an einem solchen Ort vielleicht nicht vermutet und wahrnimmt“, sagt der 14-jährige Carl Christophel. Die Bilder zeigen ganz unterschiedliche Motive: Kirchenfenster, Türen, Kronleuchter, verstaubte, geheimnisvoll anmutende Ecken. Carl Christophel nennt ein Beispiel: „Ich habe im Heiligen-Geist-Hof eine Tür mit Spinnweben und Blätter fotografiert – kein Motiv, an das man zuerst bei einer Kirche denkt.“

„Der Blick der Jugendlichen auf die Kirchenschätze ihrer Stadt ist sehr spannend“, kommentiert Kursleiterin Nicole Hollatz und freut sich über die mitunter recht ungewöhnlichen Bilder. Auch sie zeigt einige ihrer „Kirchenschätze“, aufgezogen auf Leinwand. „Damit möchte ich den Wismarer Archivverein unterstützen, die Leinwände können direkt von der Ausstellungswand gekauft werden, die Hälfte des Erlöses spende ich dem Verein als Weihnachtsgeschenk.“ Auf ihren Bildern sind einige Zufälle zu sehen – unter anderem ein Gegenblitz, ausgelöst von einer anderen Kamera hinter einem Kirchenfenster. Das Bild mutet sogleich etwas schaurig an.

Die Ausstellung mit rund 40 Bildern wird am Dienstag um 19 Uhr im Stadtarchiv eröffnet. Die Ausstellung ist bis zum 31. Januar zu sehen, zu den normalen Öffnungszeiten des Stadtarchivs: dienstags und mittwochs von 9 bis 15.30 Uhr, donnerstags von 9 bis 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Michaela Krohn

Ein Mann ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Warin (Landkreis Nordwestmecklenburg) schwer verletzt worden. Er betrat die Fahrbahn, der Fahrer eines Kleintransporters konnte trotz Notbremsung die Kollision nicht verhindern.

28.11.2018

18 Designstudenten haben ihre Lieblingssongs in Leuchten transformiert.

28.11.2018
Wismar Ökologischer Schulort Wismar - Kinder nehmen Umweltküche in Betrieb

Die Protinus Projektentwicklungsgesellschaft der Awo Wismar hat das Seminargebäude im ÖSW für 112000 Euro saniert. Das neue Betreiberkonzept trägt laut Leiterin bereits Früchte.

28.11.2018