Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Kabinen bauen im Probelauf

Wismar Kabinen bauen im Probelauf

In Wismar laufen ab Mai Schiffskabinen vom Fließband. Mitarbeiter trainieren seit Monaten für die Serienproduktion.

Voriger Artikel
Wismarer Verein „Kaso“ kämpft ums Überleben
Nächster Artikel
Für eine neue Kita: Gratis-Parkplatz ab Montag weg

Blick in die Produktionshalle: Dort werden gerade Textmöbel entwickelt, zusammen- und eingebaut.

Quelle: Kerstin Schröder

Wismar. In Wismar läuft der Probebetrieb für den Bau von Schiffskabinen auf Hochtouren. 15 Stationen gibt es am Fließband in der 9000 Quadratmeter großen Produktionshalle. An jeder Station arbeiten drei- bis vierköpfige Teams. Die setzen alle Teile nacheinander ein – so wie man es von Automobilherstellern kennt. Denn auch Werften brauchen für den Bau großer Kreuzfahrtschiffe Fließband-Arbeit: Tausende Kabinen pro Schiff. Und die werden fast komplett vorgefertigt im Stück verbaut: als möblierte Module.

DCX-Bild

In Wismar laufen ab Mai Schiffskabinen vom Fließband. Mitarbeiter trainieren seit Monaten für die Serienproduktion.

Zur Bildergalerie

Im März ins Brennbeginn für riesige Kreuzfahrtschiffe, die in Wismar und Rostock gebaut werden. Ende April/Anfang Mai startet die Kabinenproduktion. An einem 70 Meter langen Riesen-Fließband werden dann Rohre eingebaut, Kabel, Betten, Kleiderschränke, Lampen, Waschbecken, Toiletten, Spiegel, Fernseher, Nasszellen mit Silikon verfugt. Nach fünf Stunden ist eine Kabine fertig - bis zu 23 sollen am Tag produziert werden.

Während die Entwicklungsabteilung noch am endgültigen Design und Material feilt, bauen die Mitarbeiter in der Fertigung immer wieder dieselben 20 Kabinen zusammen und wieder ab. Damit bald jeder Handgriff sitzt. 88 Mitarbeiter gehören mittlerweile zum Kabinenbauer-Team: Entwickler, Produzenten, Dienstleister und Leiharbeiter. Etwa 30 Kabinentypen stellen sie her.

Schröder Kerstin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Am 21. April kommt die Vanessa Mai in die Rostocker Stadthalle – vorab spricht die Sängerin über ihren Erfolg, das Showgeschäft und ihr Selbstbild.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist