Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Känguru-Baby im Wonnemar

Wismar Känguru-Baby im Wonnemar

Exotischer Besuch am Mittwoch im Freizeitcenter „Wonnemar“ in Wismar: Ein Gast hatte ein Känguru-Baby mitgebracht, um es betreuen zu lassen. Das Wonnemar zeigte sich tierlieb, die Frau konnte Sport treiben.

Voriger Artikel
Erster Pflanzenflohmarkt
Nächster Artikel
„Folkbirds“ in der Plüschower Schlossremise

Das Känguru-Baby „Luzi“ auf dem Arm von Fitness-Leiterin Andrea Moll.

Quelle: wonnemar

Wismar. Das hat das Freizeitbad „Wonnemar“ in Wismar in 15 Jahren noch nicht erlebt: Eine Frau kam am Mittwoch ins Fitnesscenter, um Sport zu treiben. Mit dabei hatte sie ein Känguru-Baby. Dieses wurde von den Mitarbeitern liebevoll betreut.

„Gern haben wir das Baby mit Milch und Wärme versorgt", so Fitness-Leiterin Andrea Moll.

Die Mutter von Luzi ist gestorben. Nun kümmert sich Tierschützerin Nadine Gronek aus Klein Sien (unweit von Neukloster) um den Nachwuchs.

Von Hoffmann, Heiko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sydney

Die Fans hatten sich schon die Hände gerieben: Im Streit um seine Hunde Pistol und Boo sollte Hollywood-Star Johnny Depp als Zeuge vor Gericht in Australien erscheinen. Doch dann kam alles anders.

mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist