Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Kahlschlag für einen gesunden Wald
Mecklenburg Wismar Kahlschlag für einen gesunden Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:44 26.04.2016
Der radikale Holzeinschlag zwischen Steinhausen und Neuburg war nach Angaben der Eigentümer notwendig, damit ein Wald entstehen kann. Quelle: Sylvia Kartheuser
Neuburg-Steinhausen

Auf zwei Flächen zwischen Neuburg und Steinhausen in Nordwestmecklenburg haben die Waldeigentümer etliche bis zu 47 Meter hohe Eschen fällen lassen. Sie wollen damit Platz schaffen für einen Wald, der sich bewirtschaften lässt. Doch die Forstbehörde zieht nicht mit. Es ist die Rede von illegalem Holzeinschlag.

Das sei kein Wald, sondern Wildwuchs. Dieser Überzeugung sind die Eigentümer der jetzt ziemlich kahlen Flächen. 15 Jahre haben sie darauf gewartet, mit der Forstbehörde aus dem Durcheinander aus Eschen und Büschen einen Wald zu machen, der diesen Namen auch verdient. Vergeblich. Nun wurden sie selbst aktiv und beauftragten ein anderes Forstunternehmen.

Von Kartheuser, Sylvia

Rostock Rostock/Schwerin/Wismar/Stralsund - Werften-Deal mit Genting ist perfekt

1400 Jobs gesichert: Die Verträge für Übernahme der Schiffbaubetriebe in Wismar, Warnemünde und Stralsund durch den malaysische Konzern sind fertig.

26.04.2016

Ein BMW-Fahrer, der unter Drogeneinfluss stand, ist in der Nacht zu Sonntag in einer Zufahrt zu einem Fastfood-Restaurant in Wismar-Rothentor auf einen Wagen aufgefahren und geflüchtet.

26.04.2016

Die Klassenzimmer des gymnasialen Schulzweiges in Dorf Mecklenburg sind für vier Tage zum Teil leer geblieben.

26.04.2016