Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Karo Buben jetzt erstklassig

Wismar Karo Buben jetzt erstklassig

Der 1. Skatclub Karo Bube Wismar hat mehrfach Grund zur Freude. Bei der Landes-Mannschaftsmeisterschaft am vergangenen Wochenende in Dobbertin feierten die Hansestädter einen Doppelsieg.

Voriger Artikel
OZ-TV am Dienstag: Landtag weiht neuen Plenarsaal ein
Nächster Artikel
Schule muss in Container ausweichen

Haben den Aufstieg geschafft: André Müller, Uwe Moldenhauer, Thomas Riebschläger, Bernd Wedel und Danny Anders (v. l.). Es fehlt Maik Simon.

Quelle: Foto: Privat

Wismar. Der 1. Skatclub Karo Bube Wismar hat mehrfach Grund zur Freude. Bei der Landes-Mannschaftsmeisterschaft am vergangenen Wochenende in Dobbertin feierten die Hansestädter einen Doppelsieg. Die erste Mannschaft gewann vor der zweiten. Einige Tage zuvor machte der SC Karo Bube I den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt. Das zweite Team schaffte in der 2. Liga den Klassenerhalt.

Die erste Wismarer Vertretung verpasste bei der Landesmeisterschaft knapp die 18000-Punkte-Grenze. Mit insgesamt 17972 Punkten hatten Thomas Riebschläger, Uwe Moldenhauer, Danny Anders und André Müller einen deutlichen Vorsprung vor den Karo Buben II. Maik Simon, Alice Goldstein, Bärbel Schwedler und Werner Skomski erspielten 16858 Punkte. Dritte wurden die Barlachbuben Güstrow I (15574).

Was für eine Spannung am letzten Spieltag der 2. Bundesliga (Staffel Ost). Die Karo Buben I lagen vor den letzten drei Serien mit zwei Punkten Vorsprung klar auf Platz eins und Kurs 1.

Bundesliga. Doch in Serie eins erspielte Zwickau I gleich zwei Zähler, die Karo Buben keinen, sodass die Sachsen nun punktgleich waren. Und Neukölln rutschte einen Zähler heran. In der zweiten Serie holte Zwickau drei Punkte, Neukölln zwei, Wismar nur einen Punkt. Nun führte Zwickau mit zwei Punkten, und Neukölln war bis auf einen Zähler an den Hansestädtern dran. Da nur der Erste aus jeder der vier Zweitliga-Staffeln direkt aufsteigt, mussten die Karo Buben in der letzten Runde drei Punkte machen, um an den Zwickauern vorbeizuziehen. Die Sachsen mussten zudem noch eine schlechte Serie spielen. Aber diesen Gefallen taten sie den Nordwestmecklenburgern nicht. Der 1. SSC Grand-ouvert Zwickau I errang noch zwei Punkte und blieb auf Platz eins. Das erste Wismarer Team konnte sich trotzdem freuen. Denn es erspielte drei Zähler und ist als bester Zweiter der Zweitliga-Staffeln in der 1. Liga dabei.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dassow

Heimat- und Tourismusverein lädt ein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.