Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° heiter

Navigation:
Keine neue Regelung bei Wahlplakaten

Wismar Keine neue Regelung bei Wahlplakaten

Es bleibt beim Schilderwald zu Wahlkampfzeiten in Wismar. Ein Antrag der Fraktion FDP/Grüne auf „Beschränkung der Wahlsichtwerbung“ fand im Bauausschuss keine Mehrheit ...

Wismar. Es bleibt beim Schilderwald zu Wahlkampfzeiten in Wismar. Ein Antrag der Fraktion FDP/Grüne auf „Beschränkung der Wahlsichtwerbung“ fand im Bauausschuss keine Mehrheit (1 Ja-Stimme, 7 Nein- Stimmen, 1 Enthaltung). Zuvor war der Antrag von der Bürgerschaft in den Ausschuss verwiesen worden (die OZ berichtete). Das Straßenbild werde durch immer mehr Plakate an den Masten massiv beeinträchtigt, begründete Rene Domke (FDP) den Vorstoß. Plakate an Laternenmasten sollten abgeschafft werden. Dafür sollten an stark frequentierten Wegen und Plätzen Werbeflächen für Plakate geschaffen werden, sodass alle Parteien, Einzelbewerber oder Wählergemeinschaften dort Platz finden. Frieder Bohacek (SPD) sieht keinen Handlungsbedarf: „Ich habe nicht das Gefühl, dass Plakate in Wismar überhandnehmen.“ Sigfried Rakow (CDU) sprach von einer jetzt klaren und annehmbaren Regelung.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Am 21. April kommt die Vanessa Mai in die Rostocker Stadthalle – vorab spricht die Sängerin über ihren Erfolg, das Showgeschäft und ihr Selbstbild.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist