Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Kinderfilmnacht am Freitag in Wismar
Mecklenburg Wismar Kinderfilmnacht am Freitag in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.12.2017
Kuschel-Kino ist am kommenden Freitag wieder im Filmbüro MV angesagt. Quelle: Foto: Nicole Hollatz
Wismar

Kino zum Kuscheln im Filmbüro MV: Die neunte Kinderfilmnacht ist am Freitag, dem 8. Dezember, angesagt. Kleine und große Besucher sind von 16 bis 22 Uhr willkommen. Im ganzen Kinosaal gibt es keine Sitze, nur Decken und Kissen – auf mehreren Ebenen. Die Besucher werden gebeten, ihre eigenen Schlafsäcke, Decken und Kuscheltiere mitzubringen.

Nach der Begrüßung durch den Weihnachtsmann startet das Programm um 16.30 Uhr mit „Film ab“-Premieren. Viele Arbeiten sind im Filmbüro in den Projekten „Kidsfilm“ und „Movies in Motion“ entstanden. Ab 18.30 Uhr gibt’s Kurzfilme für die Kleinen. Ein bäriges Weihnachtsvergnügen für die ganze Familie wird für 20 Uhr angekündigt.

Rund um das Thema Film hat das Team des Filmbüros wieder spannende Aktivitäten vorbereitet: Fotografie-Postkartendruck zum Mitnehmen, Mal- und Bastelecke, Nachvertonung von bekannten Kinofilmen. An den Trickfilmboxen kann mit Lego, Knete und Zeichenfiguren ein kleiner Film erstellt werden. Am Freitag ist auch Scherenschnitt-Meister Jacques Mateos zu Gast. Wer möchte, kann sich seinen Scherenschnitt kostenlos mit nach Hause nehmen. Außerdem werden kleine Reporterteams zusammengestellt, die auf Stimmenfang gehen.

Das Filmbüro MV verweist zudem auf den Kurzfilmtag am 21. Dezember. Auch in Wismar wird es während des Weihnachtsmarkts in der Wasserkunst am Markt eine Veranstaltung geben. Sie findet von 15 bis 17.30 Uhr statt.

Für alle Angebote der Kinderfilmnacht am 8. Dezember in der Bürgermeister-Haupt-Straße 51 kostet der Eintritt für Kinder 3 Euro, für Erwachsene 6 Euro. Speisen und Getränke müssen bezahlt werden.

OZ

Mehr zum Thema

Der Stralsunder Autor Eberhard Schiel hat neun Bücher geschrieben, die alle „mehr oder weniger“ mit Historie der Sundstadt zu tun haben. Seine Werke erlangen Aufmerksamkeit. Mittlerweile erhält er auch Anfragen von Fernseh-Sendern, die seine Texte für Dokumentationen nutzen wollen.

01.12.2017

OZ-Autor Harry Lembke (87) berichtet seit 52 Jahren aus dem Stadtgeschehen und wurde dafür am Samstag mit dem 8. Tribseeser Bürgerpreis ausgezeichnet.

04.12.2017

Die Familie des hoch gelobten Christoph Raupach litt trotzdem große Not in Stralsund

05.12.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Schneeflöckchen, Weißröckchen

Erste Schneeflöckchen sind am Wochenende vom Himmel gefallen. Da wird es wohl Zeit, Weihnachtslieder anzustimmen.

06.12.2017

Eines der größten Gewerbeobjekte in Boltenhagen wird für 7,2 Millionen Euro angeboten

06.12.2017

Min Söhn wahnt in dei ollen Bundesländer. Sünndags is in siene Stadt ümmer Flohmarkt.

06.12.2017
Anzeige