Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Kleine Wikinger nehmen Haus in Beschlag

Wismar Kleine Wikinger nehmen Haus in Beschlag

Arbeiterwohlfahrt eröffnet mit „Wiki“ am Friedenshof ihre vierte Kita in Wismar – Umbau kostete 420000 Euro

Voriger Artikel
Neue Kita eingeweiht
Nächster Artikel
Ausflug mit dem Vogelwart

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig umringt von Kindern, die sich Gummibärchen schmecken lassen. Ein Geschenk von Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack. Fotos (6): Haike Werfel

Wismar. „Gefällt euch die Kita?“, fragt Manuela Schwesig die Kinder, die brav auf ihren Bänken die Einweihungsfeier verfolgen. „Ja“, antworten die Knirpse erst zaghaft, dann noch mal lauter. Die Bundesfamilienministerin lobt die Kinder, dass sie so lieb zuhören. Der Arbeiterwohlfahrt (Awo) dankt die SPD-Politikerin, dass sie im Stadtteil Friedenshof eine Kindertagesstätte gebaut hat.

OZ-Bild

Arbeiterwohlfahrt eröffnet mit „Wiki“ am Friedenshof ihre vierte Kita in Wismar – Umbau kostete 420000 Euro

Zur Bildergalerie

Gestern wurde „Wiki“ an der Erich-Weinert-Promenade 2 offiziell eingeweiht. Mit dabei viele der 35 kleinen „Wikinger“ im Kindergarten, die bereits seit dem 1. August in zwei anderen Awo-Kitas betreut wurden. Sie begrüßten mit einem Lied die Gäste, darunter das Bundestagsmitglied Frank Junge, die Landessozialministerin Birgit Hesse, Nordwestmecklenburgs Landrätin Kerstin Weiss, Wismars Bürgermeister Thomas Beyer und Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack (alle SPD). Auch Awo-Beschäftigte und ehemalige Erzieherinnen, Anwohner sowie die Planer und Vertreter der beteiligten Baufirmen waren eingeladen.

Es ist die vierte Kita, die die Awo in der Hansestadt betreibt, sagt Walter Baar, Vorsitzender des Kreisverbandes. In nur sieben Monaten wurde ein Gebäudeteil der früheren Kombi 6 – zu DDR-Zeiten „Lütt Matten“, nach der Wende das Wismarer Kinderhaus (WiKi) des Kinderschutzbundes – saniert und zu einer modernen Betreuungseinrichtung umgebaut. Die Awo hat 420000 Euro investiert.

Im Kindergarten werden insgesamt 45 Kinder in drei Gruppen betreut, im Hort, der am Montag mit Schuljahresbeginn öffnet, 44 in zwei Gruppen. Hier gibt es noch fünf freie Plätze. Sechs Erzieherinnen und Leiter Jörg Röpcke werden sich um das Wohl der Mädchen und Jungen kümmern.

„Wir brauchen gute Kitas für die Familien im Land, denn die Mütter und Väter wollen arbeiten gehen“, sagt die Bundesministerin. „Es ist gut, wenn Kinder unter Kindern aufwachsen und von Fachkräften in ihrer Entwicklung gefördert werden.“

„Wir haben im Inneren 900 Quadratmeter Fläche gestaltet, das 1000 Quadratmeter große Außenspielgelände eingezäunt sowie 500 Quadratmeter Zufahrt mit Wende- und Parkfläche für 22

Pkw-Stellplätze geschaffen“, fasste Awo-Geschäftsführer Matthias Koch zusammen. Innenwände wurden abgerissen und neue aufgebaut, kilometerlang elektrische Leitungen verlegt, Brandschutztüren, neue Bäder und Sanitäranlagen eingebaut sowie drei Küchen, davon zwei Kinderküchen. Türen wurden mit Klemmschutz versehen, mehr als 330 Quadratmeter Akustikdecken eingezogen als Gesundheitsschutz für die Kinder und Erzieher. Fünf Rettungswege gehen nach draußen.

Der Awo-Chef dankte der Planerin Manuela Bünger und dem Ingenieurbüro Hadan und Schmidt für die Planung des Außenbereichs sowie allen am Bau beteiligten Firmen. Sie kommen ausschließlich aus dem Landkreis und Wismar.

Haike Werfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

715 000 Euro mehr pro Jahr / SPD will die Elternbeiträge senken / Landkreis drängt auf Investition in Qualität

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.