Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Kostenlos schwimmen lernen

Wismar Kostenlos schwimmen lernen

Wonnemar-Gruppe spendiert 1000 Seepferdchen

Wismar. Weil immer weniger Kinder Schwimmen lernen, steigen die tödlichen Badeunfälle drastisch an. Außerdem warnt die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), dass sich Deutschland zu einem Land von Nichtschwimmern entwickelt. In den Schulen fehlt die Zeit, oftmals sogar die Gelegenheit, ein Bad aufzusuchen, und immer weniger Eltern lehren ihren Kindern das Schwimmen. Besonders fatal wirkt sich dies in den sozial schwächeren Gesellschaftsschichten aus. Hier und in Familien mit Migrationshintergrund ist die Nichtschwimmerquote am höchsten.

 

OZ-Bild

Frank Lüneburg, Badleiter im Wismarer Wonnemar, zeigt einem Jungen die richtige Kopfsprung-Technik.

Quelle: Foto: Wonnemar

Die InterSPA-Gruppe geht mit ihrer „Wonnemar-Stiftung“ jetzt in die Offensive und spendiert 1000 Seepferdchen. „Seepferdchen“ sind die ersten Schwimmabzeichen, die ein Kind erhalten kann. 1000 Seepferdchen-Prüfungen, Abzeichen und Urkunden werden bundesweit kostenlos angeboten. Kinder, die ihre Prüfung erfolgreich ablegen, erhalten zudem einen weiteren kostenlosen Eintritt ins Wonnemar.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Prüfung: Die Kinder müssen 25 Meter schwimmen können, einen Sprung vom Beckenrand zeigen und einen Gegenstand aus schultertiefem Wasser heraufholen. Das Seepferdchen- Abzeichen soll die Kinder motivieren, weitere Schwimmabzeichen abzulegen.

Der Zuspruch zu dieser lebensrettenden Aktion ist an den Standorten, in denen der Start schon erfolgte, groß. Madlen Spiekermann, Marketingleiter des Wonnemar Wismar, rät den Familien, ihre Kinder schnell anzumelden.

Interessierte Eltern können ihr Kind im Internet anmelden unter www.seepferdchen-fuer- deutschland.de. Auf dieser Seite wird auch erklärt, wie eine solche Prüfung abläuft. Die Aktion endet, wenn die 1000. Anmeldung eingegangen ist.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

SPD-Kandidatin Sonja Steffen spricht darüber, was Greifswald und Stralsund politisch unterscheidet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.