Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kuhweide erhält sparsame LED-Leuchten

Wismar Kuhweide erhält sparsame LED-Leuchten

Den Weg zwischen Lübscher Straße entlang der Kuhweide und der Bürgermeister-Haupt-Straße nahe des Wonnemar nutzen viele Wismarer auch im Dunkeln zu Fuß und als Radweg.

Voriger Artikel
Umgekippter Milchlaster legt Verkehr lahm
Nächster Artikel
Kein extra Beirat für Menschen mit Behinderung

Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich (2. v. r.) übergibt den Förderbescheid an Senator Michael Berkhahn (r.).

Quelle: Bruno Lübbers

Wismar. Den Weg zwischen Lübscher Straße entlang der Kuhweide und der Bürgermeister-Haupt-Straße nahe des Wonnemar nutzen viele Wismarer auch im Dunkeln zu Fuß und als Radweg. Sei es auf dem Weg nach Hause in Richtung Friedenshof oder zur Diskothek. Etwas unheimlich wirkt die Beleuchtung dabei schon. Doch das wird sich bald ändern.

Die Stadt wird die 70 Leuchten dort auf LED-Technik umrüsten. Einen Förderbescheid des Landes in Höhe von 14000 Euro nahm Bausenator Michael Berkhahn (CDU) jetzt von Ina-Maria Ulbrich, Staatssekretärin im Infrastrukturministerium, bei einem Rundgang an der Kuhweide entgegen. Es ist die Hälfte der benötigten Summe, die die Umrüstung kostet. Der Zuschuss stammt aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Äußerlich wird sich an den Lampen nichts ändern, lediglich die Leuchtkörper werden ersetzt. „Für uns ist die Förderung sehr wichtig, denn so können wir die komplette Umrüstung auf einmal finanzieren“, sagte Berkhahn. „Wir versprechen uns für die Zukunft niedrigere Stromkosten, aber auch eine höhere Beleuchtungsqualität für diese wichtige Strecke, die ja auch ein Teil des Ostseeradfernweges ist.“ Die Stadt will den Auftrag nun zeitnah ausschreiben.

Auch das Land hat etwas davon, sagte die Staatssekretärin: „Mit der Umrüstung werden acht Tonnen Kohlendioxid eingespart. Das klingt zwar nicht viel, aber die Vielzahl solcher Modernisierungen im Land trägt zur Erfüllung unserer Einsparungsverpflichtungen für die europäische Klimaschutzrichtlinie bei.“

Bruno Lübbers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist