Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
15 Saxophongruppen beim Landes-Workshop

Wismar 15 Saxophongruppen beim Landes-Workshop

Besonderes Konzert am Sonnabend im Theater / Am Sonntag großer Abschluss in der Musikschule

Voriger Artikel
„Rotkäppchen“ in moderner Interpretation
Nächster Artikel
Bilder voller Energie

Krönender Abschluss des Saxophon-Workshops mit Gruppen aus MV ist traditionell das Konzert am Sonntag um 15 Uhr in der Aula der Musikschule am Turnplatz mit allen Teilnehmern.

Quelle: hevo

Wismar. So viele Anmeldungen gab es noch nie: Für den 16. Wismarer-Landes-Saxophon-Gruppen- Workshop am Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. Oktober, haben sich 15 Saxophongruppen mit mehr als 75 Beteiligten angemeldet. Cheforganisator Aldo Pinetzki, der an der Musikschule Wismar Blockflöten-, Klarinetten- und Saxophonlehrer, ist über die Resonanz sehr erfreut.

OZ-Bild

Besonderes Konzert am Sonnabend im Theater / Am Sonntag großer Abschluss in der Musikschule

Zur Bildergalerie

Die Gruppen kommen aus Neubrandenburg, Demmin, von der Insel Rügen, aus Rostock, Güstrow, Neustrelitz und Görslow. Aus Neukloster sind „Anja and Friends“ und „Quadrophonie“ dabei, Wismar wird vertreten durch „ACATA“ und „Crazy SaxDUO“.

Fünf Berliner Dozenten mit internationaler Erfahrung werden den Workshop leiten, die Teilnehmer inspirieren, neue Akzente setzen und zu manchem Feinschliff ansetzen. Der erste Tag des Workshops, der Sonnabend, klingt mit einem besonderen Konzert im Theater der Hansestadt aus. Das Duo Benedikt Jahnel und Friedemann Matzeit tritt ab 19.30 Uhr auf. Benedikt Jahnel (Piano) und Friedemann Matzeit (Saxophon) aus Berlin tauchen tief in lyrische Klangwelten hinein und fesseln den Zuhörer mit Kompositionen aus eigener Hand. Faszinierend zeitlose Songs werden zu hören sein. Aldo Pinetzki: „Durch Poesie und Rhythmus wird ihr Spiel zu einem etwa 70-minütigen spannungsreichen Erlebnis.“

Benedikt Jahnel wird vom Münchner Label ECM produziert und ist außer bei seinem eigenem Trio Pianist der weltweit renommierten Berliner Band „Cyminollogie“. Friedemann Matzeit, schon mehrmals beim Workshop dabei, ist nicht nur freischaffender Saxophonist, sondern arbeitet auch als erfolgreicher Arrangeur und Komponist für Spielfilme sowie für zahlreiche Fernsehdokumentationen, zum Beispiel „Terra X“ im ZDF.

Das große Abschlusskonzert des Workshops findet am Sonntag, 16. Oktober, um 15 Uhr in der Aula der Musikschule am Turnplatz statt. Traditionell werden dann alle Gruppen einzeln zu hören sein und als Höhepunkt „schließlich zu einem gemeinsamen großen Ensemble zusammenwachsen“, beschreibt Aldo Pinetzki.

hoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist