Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regen

Navigation:
300 000 Euro vom Bund für Sanierung des Dachstuhls

Neukloster 300 000 Euro vom Bund für Sanierung des Dachstuhls

Die Kirche in Neukloster (Nordwestmecklenburg) erhält erstmals Förderung aus dem Sonderprogramm für Denkmalschutz. Die Gesamtkosten der Sanierung werden laut Bürgermeister Frank Meier (ptl.) bei 2,1 Millionen Euro liegen.

Voriger Artikel
Vorlesetag morgen in Bibliothek
Nächster Artikel
„Blänke“ tritt mit schwedischem Chor auf

Die Klosterkirche von Neukloster braucht dringend einen neuen Dachstuhl und ein neues Dach. Gesamtkosten: etwa 2,1 Millionen Euro. 300000 Euro gibt der Bund.

Quelle: Sylvia Kartheuser

Neukloster. Die etwa 780 Jahre alte Kirche in Neukloster (Landkreis Nordwestmecklenburg) braucht ein neues Dach und einen neuen Dachstuhl. Feuchtigkeit und fehlerhafte Baumaßnahmen aus der Vergangenheit haben ihn stark geschädigt. 300 000 Euro gibt der Bund aus dem Sonderprogramm für Denkmalschutz.  Die gesamte Baumaßnahme wird etwa 2,1 Millionen Euro kosten.

„Es hat zwar immer wieder mal Reparaturen gegeben, aber keine Rundumsanierung“, sagt Neuklosters Bürgermeister Frank Meier. Entsprechend groß sei der der Sanierungsbedarf. Da kommen die 300 000 Euro aus Berlin gerade recht.

Wegen der Vielzahl von bundesweiten Bewerbungen habe nur ein Teil der Anträge positiv beschieden werden können, erklärt der Bundestagsabgeordnete aus Wismar, Frank Junge (SPD). „Daher freue ich mich um so mehr, dass die Kirche in Neukloster bedacht wurde.“

Junge hatte die Klosterkirche im Vorfeld zweimal besucht und sich bei Fachleuten über die Besonderheiten und den Sanierungsbedarf informiert.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neukloster
Der Dachstuhl und das Dach der Kirche in Neukloster müssen dringend saniert werden. Der Bund gibt dafür 300000 Euro. FOTOS: SYLVIA KARTHEUSER (2), PRIVAT

Die Kirche in Neukloster erhält erstmals Förderung aus dem Sonderprogramm

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.